Hamburger SV schmeißt Trainer Titz heraus - Bekannter Nachfolger steht fest

Hamburger SV schmeißt Trainer Titz heraus - Bekannter Nachfolger steht fest
+
Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann

Innenminister fordert Bund zum Handeln auf

Bayern: Zustrom von Asylbewerbern stoppen

München - Bayern fordert von der Bundesregierung ein schnellstmögliches Einschreiten gegen den Zustrom von Asylbewerbern aus Serbien und Mazedonien.

Die Visafreiheit sollte gestoppt, die Bearbeitung der Asylanträge beschleunigt und abgelehnte Asylbewerber rascher in ihre Heimat „zurückgeführt“ werden, forderte Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Dienstag.

Allein im September hat sich die Zahl der Neuankömmlinge aus den beiden südosteuropäischen Ländern im Vergleich zum Vorjahr verzwanzigfacht. Insgesamt kamen 3400 Asylbewerber aus dem ehemaligen Jugoslawien.

Die Staatsregierung geht davon aus, dass es sich meist nicht um politische Verfolgte handelt. Da aber die Zahl der Asylbewerber ohnehin steigt, will Sozialministerin Christine Haderthauer (CSU) mehr Aufnahmeplätze schaffen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erst drei Zurückweisungen an der deutsch-österreichischen Grenze
Wiedereinreisesperren waren wochenlang eines der bestimmenden Themen im Asyl-Streit zwischen Merkel und Seehofer in diesem Sommer. Völlig überzogen, wie sich nun …
Erst drei Zurückweisungen an der deutsch-österreichischen Grenze
Söder und Aiwanger ziehen erstes Fazit zu Koalitions-Verhandlungen - Seitenhieb auf Grüne
Nach der Landtagswahl in Bayern verhandeln die CSU und Freien Wählern über eine Koalition - und die Christsozialen streiten über ihre Wahlpleite. Im News-Ticker bekommen …
Söder und Aiwanger ziehen erstes Fazit zu Koalitions-Verhandlungen - Seitenhieb auf Grüne
„Mordkomplott“: Erdogan erhebt schwere Anschuldigungen im Fall Khashoggi 
Der Journalist Jamal Khashoggi wurde in der saudischen Botschaft in Istanbul getötet. Erdogan sprach am Dienstag von einem geplanten Mordkomplott. Alles zum Fall im …
„Mordkomplott“: Erdogan erhebt schwere Anschuldigungen im Fall Khashoggi 
Theresa May: „95 Prozent des Brexit-Abkommens geregelt“ - Frankreich stellt schon 700 Zöllner ein
Theresa May hält am Montag vor britischen Abgeordneten eine Rede zum Stand der Brexit-Verhandlungen. Zuvor bar sie ihre Kritiker um Unterstützung.
Theresa May: „95 Prozent des Brexit-Abkommens geregelt“ - Frankreich stellt schon 700 Zöllner ein

Kommentare