Christian Schmidt
+
Folgt auf Hans-Peter Friedrich als Bundesagragrarminister: Christian Schmidt (CSU).

Seehofer:

Christian Schmidt wird neuer Agrarminister

München  - CSU-Chef Horst Seehofer hat den Staatssekretär im Entwicklungshilfeministerium, Christian Schmidt, als neuen Bundeslandwirtschaftsminister präsentiert.

In einer CSU-Präsidiumssitzung am Montag in München schlug er den Franken als Nachfolger von Hans-Peter Friedrich (CSU) vor, der im Zuge der Edathy-Affäre zurückgetreten war. Entwicklungs-Staatssekretär wird nach Worten Seehofers der CSU-Bundestagsabgeordnete Thomas Silberhorn.

Friedrich soll nach Angaben aus dem CSU-Präsidium nun stellvertretender Vorsitzender der Unions-Bundestagsfraktion werden. Damit übernimmt er Silberhorns bisherigen Posten.

Unterdessen lud die CSU den SPD-Fraktionsvorsitzenden Thomas Oppermann  von einer Sitzung der CSU-Bundestags-Landesgruppe aus. Oppermann hätte dort nach Angaben aus Parteikreisen am Montagabend erscheinen wollen. Das sei „absurd“ und „abwegig“, sagte Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt nach Teilnehmerangeben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Furchtlose Kämpferin" Kamala Harris
Joe Biden hat sich entschieden: Kamala Harris soll seine Vize werden. Wer ist die Frau?
"Furchtlose Kämpferin" Kamala Harris
Biden entscheidet sich für Kamala Harris als Vize-Kandidatin
Es gab eine ganze Reihe von US-Demokratinnen, die als potenzielle Vize-Kandidatin von Joe Biden gehandelt wurden. Nun hat der designierte Präsidentschaftskandidat eine …
Biden entscheidet sich für Kamala Harris als Vize-Kandidatin
Cyberagentur offiziell gegründet
"Zur Sicherstellung digitaler Souveränität" soll unter Federführung von Verteidigungs- und Innenministerium eine Cyberagentur eingerichtet werden. Ihr Start hatte sich …
Cyberagentur offiziell gegründet
Mord an Georgier: Maas droht Moskau mit weiteren Reaktionen
Der Mord an einem Georgier in Berlin stürzte die deutsch-russischen Beziehungen noch tiefer in die Krise. Beide Seiten werfen sich zudem gegenseitig Hacker-Angriffe vor. …
Mord an Georgier: Maas droht Moskau mit weiteren Reaktionen

Kommentare