News-Ticker: Polizei soll Attentäter von Barcelona verhaftet haben

News-Ticker: Polizei soll Attentäter von Barcelona verhaftet haben
+

Vor Treffen von Bund und Ländern

Wohnungen für Flüchtlinge: Städtetag sieht Bund in der Pflicht

Frankfurt - Einen Tag vor dem Treffen von Bund und Ländern zur Flüchtlingspolitik hat der Präsident des Deutschen Städtetags, Ulrich Maly, vom Bund mehr Geld für den Wohnungsbau gefordert.

 „Da sollte der Bund deutlich drauflegen“, sagte der SPD-Politiker der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Donnerstag). Derzeit würden vom Bund 500 Millionen Euro und von den Ländern eine Milliarde Euro für geförderten Wohnungsbau gezahlt.

Das Geld solle aber nicht in Behelfswohnungen gesteckt werden, sagte Maly, der Oberbürgermeister von Nürnberg ist. „Das muss eine Wohnung sein, die für die Alleinerziehende, für den Studenten, für die Familien mit vielen Kindern genauso geeignet ist wie für die Flüchtlingsfamilie.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Polizei soll Attentäter von Barcelona verhaftet haben
Nach dem Anschlag in Barcelona hat die Polizei den Verdächtigen am Montag gefasst, dies berichten Medien. Es gibt Hinweise, dass die Terrorzelle einen noch größeren …
News-Ticker: Polizei soll Attentäter von Barcelona verhaftet haben
Tödliche Transporter-Fahrt in Marseille
An der Bushaltestelle in den Tod gerissen: In kurzem Abstand fährt ein Transporter in Marseille in zwei Wartehäuschen, eine Frau stirbt. Noch sind die Hintergründe nicht …
Tödliche Transporter-Fahrt in Marseille
Russlands neuer US-Botschafter steht auf EU-Sanktionsliste
Moskau - Der russische Präsident Wladimir Putin hat den Vize-Außenminister Anatoli Antonow zum neuen Botschafter in den USA ernannt. In der EU gilt der Diplomat jedoch …
Russlands neuer US-Botschafter steht auf EU-Sanktionsliste
Merkel oder Merkel - Alternativlosigkeit als Thema bei „Anne Will“
Fünf Wochen vor der Bundestagswahl sehen alle aktuellen Umfragen die Union deutlich vor der SPD. Ist die Wahl damit bereits entschieden? Diese Frage wurde in der …
Merkel oder Merkel - Alternativlosigkeit als Thema bei „Anne Will“

Kommentare