+
Barbara Stamm und Horst Seehofer.

Zum Abschluss der Legislaturperiode

Über 2000 Gäste beim Sommerempfang des Landtags

Oberschleißheim - Zum Abschluss der Legislaturperiode hat Landtagspräsidentin Barbara Stamm am Dienstagabend mehr als 2000 Gäste zum traditionellen Sommerempfang des Landtags auf Schloss Schleißheim begrüßt.

Darunter waren Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) und sein Kabinett, die Abgeordneten aller Fraktionen sowie Ehrengäste aus Kirchen und Gesellschaft. Eingeladen waren aber auch - wie in den Vorjahren - viele Ehrenamtliche aus dem ganzen Freistaat. „Ohne Sie und Ihr Engagement wäre unsere Heimat ein ganzes Stück ärmer“, sagte Stamm in ihrer Eröffnungsansprache.

Bilder vom Sommerempfang

Sommerempfang des Landtags in Schleißheim - Bilder

Für Gesprächsstoff sorgte Finanzminister Markus Söder - er war ohne Krawatte zum Sommerempfang erschienen. Seehofer hatte das vor zwei Jahren ebenfalls getan.

Am Vorabend hatten Stamm und Seehofer am selben Ort mehr als 3000 Helfer der jüngsten Flutkatastrophe begrüßt. Bei einem Bürgerempfang dankten sie den Helfern für ihr Engagement und ihren Einsatz.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Donnerschlag in Italien: Populisten-Bündnis gescheitert - „Sind nicht Sklaven der Deutschen“
Erst verbreitet ein Populisten-Bündnis in Italien Unruhe in ganz Europa. Dann platzt es auf den letzten Metern. Kommen jetzt Neuwahlen?
Donnerschlag in Italien: Populisten-Bündnis gescheitert - „Sind nicht Sklaven der Deutschen“
Populisten-Bündnis in Italien gescheitert
Es ist ein Donnerschlag. Erst verbreitet ein Populisten-Bündnis in Italien Unruhe in ganz Europa. Dann platzt es auf den letzten Metern. Was nun?
Populisten-Bündnis in Italien gescheitert
Seehofer: Bamf-Skandal belegt Notwendigkeit von Ankerzentren
Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Horst Seehofer begründet den Bedarf an den von ihm geplanten Ankerzentren auch mit dem Skandal im Bremer Flüchtlingsamt.
Seehofer: Bamf-Skandal belegt Notwendigkeit von Ankerzentren
Verwirrspiel um den Gipfel Trumps mit Kim in Singapur
Findet der Gipfel statt, oder doch nicht? Donald Trump und Kim Jong Un ziehen in ihren Verhandlungen alle Register. Zuletzt scheint ein Treffen wahrscheinlicher geworden …
Verwirrspiel um den Gipfel Trumps mit Kim in Singapur

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.