Ton wird schärfer

Stammstrecke: Dobrindt greift Reiter an

  • schließen

Berlin/München – Der Finanz-Streit um die zweite Stammstrecke wird schärfer. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) wies Vorhaltungen zurück, der Bund bremse beim neuen S-Bahn-Tunnel.

„Falls es zu Mehrkosten kommt, bleibe ich dabei: Der Bund wird sich beteiligen“, sagte Dobrindt unserer Zeitung. Eine neue Kostenschätzung habe er nicht. Bisher sind etwa 500 Millionen Euro vom Bund eingeplant.

Er warf seinerseits Münchens OB Dieter Reiter (SPD) zu wenig Einsatz vor. „Ich erwarte, dass die reiche Stadt München, die auch im Wesentlichen von ihren Pendlern lebt, sich nicht mit ihrem Oberbürgermeister aus der Verantwortung stiehlt.“ Auf Reiters Drohung, notfalls mit Lokalpolitikern in Berlin zu demonstrieren, reagiert Dobrindt mit Spott: „Wenn Reiter eine Nachhilfestunde braucht, um seine Wissenslücken zu schließen, ist er in Berlin herzlich willkommen.“ Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) und Reiter hatten in Briefen an die Berliner Koalition und die Bahn mehr Tempo gefordert. Dobrindt kündigte insbesondere für Reiter einen harschen Antwort-Brief an. Er rechnet im Lauf des ersten Halbjahrs mit einem Abschluss der Planfeststellung.  

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutschland warnt Trump vor "Zerstörung" des Iran-Abkommens
Das Atomabkommen mit dem Iran gilt als historische Vereinbarung. Trump hält es für einen schlechten Deal. Er hat eine Entscheidung dazu getroffen, will sie aber noch …
Deutschland warnt Trump vor "Zerstörung" des Iran-Abkommens
Umstrittenes Interview mit Putin-Sender: Gabriel erneuert AfD-Nazi-Vergleich
Wenige Tage vor der Wahl hat Sigmar Gabriel offenbar ein Interview mit einem sehr umstrittenen Medium geführt. Bereits vor der Ausstrahlung hatte sich der Außenminister …
Umstrittenes Interview mit Putin-Sender: Gabriel erneuert AfD-Nazi-Vergleich
Petry: Bürgerliche Wähler wenden sich von AfD ab
Leipzig (dpa) - AfD-Chefin Frauke Petry sieht die Wähler durch den Richtungsstreit in ihrer Partei verunsichert. Mit Blick auf heftig kritisierte Aussagen wie die von …
Petry: Bürgerliche Wähler wenden sich von AfD ab
Wahlkampf-Finale in München: Wie heftig werden die Anti-Merkel-Proteste?
Am Freitag findet auf dem Münchner Marienplatz das Wahlkampf-Finale der Unions-Parteien statt. Wie heftig werden die Proteste gegen Kanzlerin Angela Merkel?
Wahlkampf-Finale in München: Wie heftig werden die Anti-Merkel-Proteste?

Kommentare