Ton wird schärfer

Stammstrecke: Dobrindt greift Reiter an

  • schließen

Berlin/München – Der Finanz-Streit um die zweite Stammstrecke wird schärfer. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) wies Vorhaltungen zurück, der Bund bremse beim neuen S-Bahn-Tunnel.

„Falls es zu Mehrkosten kommt, bleibe ich dabei: Der Bund wird sich beteiligen“, sagte Dobrindt unserer Zeitung. Eine neue Kostenschätzung habe er nicht. Bisher sind etwa 500 Millionen Euro vom Bund eingeplant.

Er warf seinerseits Münchens OB Dieter Reiter (SPD) zu wenig Einsatz vor. „Ich erwarte, dass die reiche Stadt München, die auch im Wesentlichen von ihren Pendlern lebt, sich nicht mit ihrem Oberbürgermeister aus der Verantwortung stiehlt.“ Auf Reiters Drohung, notfalls mit Lokalpolitikern in Berlin zu demonstrieren, reagiert Dobrindt mit Spott: „Wenn Reiter eine Nachhilfestunde braucht, um seine Wissenslücken zu schließen, ist er in Berlin herzlich willkommen.“ Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) und Reiter hatten in Briefen an die Berliner Koalition und die Bahn mehr Tempo gefordert. Dobrindt kündigte insbesondere für Reiter einen harschen Antwort-Brief an. Er rechnet im Lauf des ersten Halbjahrs mit einem Abschluss der Planfeststellung.  

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

NSA-Ausschuss endet mit Sondervotum der Opposition
Berlin (dpa) - Der NSA-Untersuchungsausschuss zur Aufklärung der Geheimdienstspionage ist mit einer Überraschung zu Ende gegangen. Nach der Übergabe des …
NSA-Ausschuss endet mit Sondervotum der Opposition
Atomkraftgegner stoppen Castor-Transport per Schiff vorerst
Aktivisten seilen sich von einer Brücke ab und stoppen den umstrittenen Transport von Atommüll auf dem Neckar. Gerät der Zeitplan auf dem Weg ins Zwischenlager in Gefahr?
Atomkraftgegner stoppen Castor-Transport per Schiff vorerst
Sechs Festnahmen bei europaweitem Schlag gegen IS-Anhänger
Die spanischen Behörden gehen derzeit massiv gegen mutmaßliche Terrorzellen vor. Jetzt wurde gemeinsam mit der deutschen und der britischen Polizei eine europaweite …
Sechs Festnahmen bei europaweitem Schlag gegen IS-Anhänger
Ehe für alle: Jetzt soll der Bundestag ganz schnell entscheiden
Der Bundestag wird noch diese Woche über die Ehe für alle entscheiden - gegen den Willen der Unions-Spitze. SPD, Linke und Grüne setzten am Mittwoch im Rechtsausschuss …
Ehe für alle: Jetzt soll der Bundestag ganz schnell entscheiden

Kommentare