+
Verdi eröffnet an diesem Sonntag in Leipzig ihren Bundeskongress. Zum Auftakt wird Bundeskanzlerin Angela Merkel zu den mehr als 1000 Delegierten sprechen. Foto: Ralf Hirschberger

Start des Verdi-Kongresses: Merkel hält Eröffnungsrede

Berlin (dpa) - Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi eröffnet an diesem Sonntag (18 Uhr) in Leipzig ihren Bundeskongress. Zum Auftakt wird Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zu den mehr als 1000 Delegierten sprechen.

Nach einer Aussprache am Montag steht am Dienstag die Wahl der kompletten Führungsriege an. Der langjährige Verdi-Chef Frank Bsirske (63) stellt sich für eine fünfte Amtszeit zur Wiederwahl. Beim vorangegangenen Bundeskongress 2011 hatte er 94,7 Prozent der Delegiertenstimmen bekommen.

Kritiker werfen Bsirske und seinem Führungsteam allerdings vor, bei den Kita-Streiks zuletzt unter den Erziehern zu große Hoffnungen auf einen Tarifabschluss mit deutlichen Gehaltssteigerungen geweckt zu haben.

Verdi-Bundeskongress Ablauf

Bisheriger Verdi-Vorstand

Organigramm Verdi

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trumps Einreisestopp wieder blockiert
So verschieden die Gründe sind, so sehr liegen beide Projekte Trump am Herzen: die Zukunft von "Obamacare" und ein Einreisestopp in die USA. Während das Thema Einreise …
Trumps Einreisestopp wieder blockiert
Steuerfahnder-Affäre: Schweizer könnte Bewährung bekommen
In der deutsch-schweizerischen Spionageaffäre steht die Schlüsselfigur vor Gericht. Der Prozess könnte schon bald beendet sein.
Steuerfahnder-Affäre: Schweizer könnte Bewährung bekommen
Kipping attackiert Wagenknecht: "Souverän geht anders"
"Bernd, das ist die Pressekonferenz der Fraktion" - nach ihrer Wiederwahl an die Fraktionsspitze weist Sahra Wagenknecht den Linke-Chef Riexinger öffentlich in die …
Kipping attackiert Wagenknecht: "Souverän geht anders"
Steinmeier appelliert: RAF-Täter sollen ihr Schweigen brechen
Noch immer gibt es viele offene Fragen zum RAF-Terrorismus. Die Täter schweigen, aber auch der Staat mauert. Bundespräsident Steinmeier spricht darüber mit Angehörigen …
Steinmeier appelliert: RAF-Täter sollen ihr Schweigen brechen

Kommentare