Landtag konstituiert sich

Start für Schwarz-Grün in Hessen

Wiesbaden - Vier Monate nach der hessischen Landtagswahl wird am Samstag die neue schwarz-grüne Landesregierung ins Amt gewählt.

Bei der ersten Sitzung des neu gewählten Landtags in Wiesbaden stellt sich Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) der Wiederwahl. Die erste Koalition von CDU und Grünen in einem Flächenbundesland verfügt über 61 von 110 Stimmen im Landtag.

In Bouffiers neuem Kabinett stellt die Union acht Ministerinnen und Minister, die Grünen stellen zwei. Der ehemalige Landes- und Fraktionschef der Grünen, Tarek Al-Wazir, wird Vize-Ministerpräsident und Wirtschaftsminister. Hessen wird damit erneut Vorreiter - hier hatte es 1985 auch die erste rot-grüne Landesregierung gegeben. Der neue Landtag war am 22. September gewählt worden.

Bouffier muss in geheimer Abstimmung gewählt werden. Dann legt er den Amtseid ab und ernennt sein Kabinett. Danach wird die gesamte Landesregierung vom Landtag bestätigt und vereidigt.

Zum Landtagspräsidenten soll erneut Norbert Kartmann (CDU) gewählt werden. Die fünf Fraktionen einigten sich darauf, jeder einen Stellvertreterposten zuzugestehen. Der Steuerzahlerbund hatte gefordert, nur zwei Stellvertreter zu wählen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schlechtester Wert seit 20 Jahren: Umfrage-Schock für die CSU
Nach der Asyldebatte und dem internen Hickhack erhält die CSU ein verheerendes Zwischenzeugnis. Nur noch 38 Prozent in Bayerns wichtigster Umfrage – Markus Söder …
Schlechtester Wert seit 20 Jahren: Umfrage-Schock für die CSU
Historisches Tief: CSU stürzt auf 38 Prozent ab
München (dpa) - Drei Monate vor der Landtagswahl in Bayern ist die CSU in einer Umfrage weiterhin weit von der absoluten Mehrheit entfernt.
Historisches Tief: CSU stürzt auf 38 Prozent ab
Bamf will unrechtmäßig abgeschobenen Asylbewerber zurückholen
Im Asylstreit übt Kardinal Marx Kritik an Markus Söder und Horst Seehofer. Derweil will das Bamf einen wohl unrechtmäßig abgeschobenen afghanischen Asylbewerber nach …
Bamf will unrechtmäßig abgeschobenen Asylbewerber zurückholen
Maghreb-Staaten und Georgien bald "sichere Herkunftsstaaten"
Die große Koalition will die Asylverfahren für Schutzsuchende aus Georgien und den Maghreb-Staaten verkürzen. Auch die FDP ist dafür. Das Vorhaben könnte aber erneut am …
Maghreb-Staaten und Georgien bald "sichere Herkunftsstaaten"

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.