+
Ist er für die CSU bald wieder am Start? Karl-Theodor zu Guttenberg.

Spekulationen um Rückkehr des einstigen Shooting-Stars

Startet Guttenberg mit der CSU jetzt durch?

  • schließen

München - Karl-Theodor zu Guttenberg auf dem Weg zurück auf die deutsche Polit-Bühne? Angeblich soll es in wenigen Wochen bei einem Treffen von CSU-Chef Seehofer mit Guttenberg darum gehen.

Update vom 24. Februar: Kehrt der Ex-Minister wieder zurück? Hinter den Kulissen nähert sich Karl-Theodor zu Guttenberg wieder seiner Partei an. Tatsächlich gibt es einige Anzeichen für ein Guttenberg-Comeback.

Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, steht ein vertrauliches Treffen des CSU-Landesvorsitzenden und bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer mit dem einstigen Shooting-Star der CSU demnächst auf dem Programm. Seehofer werde Gutenberg Anfang August im beschaulichen Rahmen empfangen, heißt es. In seinem Feriendomizil im Altmühltal will der CSU-Vorsitzende Guttenberg treffen und ihn womöglich auf neue Aufgaben einschwören, heißt es in dem Bericht der "Süddeutschen".

Karl-Theodor zu Guttenberg galt einst als Hoffnungsträger der CSU und hatte eine Menge Fans bei den Christsozialen und darüber hinaus. Der Franke wurde in Teilen der deutschen Medien sogar als kommender bayerischer Ministerpräsident oder gar Kanzler gehandelt. Bis 2011. Wegen einer gefälschten Doktorarbeit musste er - damals stand Guttenberg in Berlin als Verteidigungsminister im Rampenlicht - vor über vier Jahren abtreten.  

Bekannt ist, dass Host Seehofer und die seinen derzeit Teams im Hinblick auf die Wahlen 2017 /2018 formieren, wenn es im Bund und in Bayern darum geht, Stimmen zu holen. Der 43-jährige Guttenberg , der die letzten Jahren zumeist den USA lebte, wird im CSU-Team als Fachmann für die internationale Sicherheits- und Finanzpolitik betrachtet. Unter Umständen könnte der früher CSU-Superstar 2017 als Bundestagskandidat antreten.

Von Guttenberg selber gibt es zu den Überlegungen seiner Parteikollegen aus Bayern bis dato keine Stellungnahme.     

js

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die dreisten Drei: Sie könnten Merkel, Schulz und Seehofer stürzen
Andrea Nahles (SPD), Alexander Dobrindt (CSU) und Jens Spahn (CDU) sägen am Stuhl ihrer Parteichefs. Angela Merkel, Martin Schulz und Horst Seehofer wirken angezählt. 
Die dreisten Drei: Sie könnten Merkel, Schulz und Seehofer stürzen
Sprecherin: Trump wird nach Davos reisen
US-Präsident Donald Trump wird zum Weltwirtschaftsforum in Davos reisen. Bei dem Treffen wollen 3000 Teilnehmer aus Politik und Wirtschaft über die Zukunft beraten.
Sprecherin: Trump wird nach Davos reisen
US-"Shutdown" nach nur drei Tagen praktisch beendet
Nach einem nervenaufreibenden Wochenende lichtet sich der politische Nebel in Washington: Der "Shutdown" geht zu Ende, ehe er richtig greifen konnte. Viele Betroffene …
US-"Shutdown" nach nur drei Tagen praktisch beendet
Spitzentreffen: Seehofer, Merkel und Schulz rechnen mit zügigem Verhandlungsstart
Es ist schon jetzt die längste Regierungsbildung in der Geschichte der Bundesrepublik und auch eine sehr teure. Die SPD fällte einen staatstragenden Beschluss - die …
Spitzentreffen: Seehofer, Merkel und Schulz rechnen mit zügigem Verhandlungsstart

Kommentare