+
Erika Steinbach, Ex-Präsidentin des Bundes der Vertriebenen, fürchtet, dass deutsche Kinder "türkische" Weltanschauungen übernehmen. Foto: Jörg Carstensen/Archiv

Steinbach: Deutsche Kinder übernehmen von türkischen Weltanschauung

Berlin (dpa) - Die frühere Präsidentin des Vertriebenenbundes, Erika Steinbach, hat Verständnis für die islamkritischen Pegida-Demonstrationen geäußert.

Es gebe in Deutschland Regionen, wo deutschstämmige Kinder in Fußballvereinen "zahlenmäßig in der absoluten Minderheit gegenüber Kindern mit Migrationshintergrund sind", sagte die CDU-Bundestagsabgeordnete der in Chemnitz erscheinenden "Freien Presse" (Samstag).

In der Folge übernähmen die deutschen Kinder "neben dem "türkischen" Akzent ihrer Sportkameraden auch deren weltanschauliche Ansichten". Dass die deutschen Eltern "Sorge haben, wie sich das alles weiterentwickeln könnte, kann ich verstehen", betonte Steinbach. Insofern könne sie auch nachvollziehen, "dass die Menschen in Sachsen ihr Sachsen behalten wollen".

Den Aufrufen der Pegida-Organisatoren folgen bundesweit nur in der sächsischen Landeshauptstadt Dresden Woche für Woche Tausende Menschen. Sachsen zählt allerdings zu den Bundesländern mit dem geringsten Anteil an ausländischen Mitbürgern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Merkel verrät, was sie sich vom SPD-Parteitag erhofft 
Seit gut einer Woche herrscht schon Stillstand: Am Sonntagnachmittag wird sich die SPD für oder gegen die GroKo entscheiden - der Ausgang der Abstimmung scheint offen. …
Merkel verrät, was sie sich vom SPD-Parteitag erhofft 
SPD: GroKo-Befürworter trommeln für Koalitionsgespräche
Die Union würde gerne mit der SPD regieren - aber gilt das auch umgekehrt? Ob es überhaupt zu Koalitionsgesprächen kommt, entscheidet der SPD-Parteitag am Sonntag. Die …
SPD: GroKo-Befürworter trommeln für Koalitionsgespräche
Skandal um Missbrauch in Chile: Papst in der Kritik
Franziskus bittet in Chile um Verzeihung wegen Sexualverbrechen eines Priesters. Er verteidigt aber den Bischof, der nach Opferangaben den Täter schützt. Selbst in der …
Skandal um Missbrauch in Chile: Papst in der Kritik
AfD erzwingt Abbruch von Bundestagssitzung: "Revanche"
Die AfD werde die etablierten Parteien im Bundestag "jagen", hat Fraktionschef Gauland schon am Wahlabend gedroht. Was er damit meint, zeigt sich am späten …
AfD erzwingt Abbruch von Bundestagssitzung: "Revanche"

Kommentare