+
SPD-Spitzenkandidat Peer Steinbrück muss wegen der angeblich schwarz beschäftigten Putzfrau keine Ermittlungen der Staatsanwaltschaft befürchten

Wahrscheinlich schon verjährt

Steinbrück: Keine Ermittlungen wegen Putzfrau

Berlin - SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück muss keine Ermittlungen der Staatsanwaltschaft wegen der angeblich schwarz beschäftigten Putzfrau fürchten. Der Grund: Wahrscheinlich ist der Fall verjährt.

Die Staatsanwaltschaft Bonn will einem Pressebericht zufolge nicht wegen der gegen SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück erhobenen Vorwürfe ermitteln, dieser habe angeblich vor Jahren illegal eine Putzfrau beschäftigt. Auch Steinbrücks Ehefrau Gertrud müsse nicht mit einem Ermittlungsverfahren rechnen, berichtet der Kölner "Express" vom Mittwoch. "Wir gehen davon aus, dass der behauptete Sachverhalt wegen Verjährung nicht mehr verfolgbar wäre", sagte Oberstaatsanwalt Fred Apostel der Zeitung.

Ein zunächst Unbekannter hatte versucht, Steinbrück zu erpressen, indem er mit Enthüllungen über eine angeblich vor 14 Jahren schwarz beschäftigte Putzhilfe drohte. Der mutmaßliche Verfasser des anonym versandten Briefes meldete sich am Montag bei der Staatsanwaltschaft Bonn und erklärte, er habe den an Steinbrücks Frau adressierten Brief "aus einer momentanen Verärgerung" heraus geschrieben. In dem Schreiben war Steinbrück zur Aufgabe seiner Kandidatur aufgefordert worden.

Peer Steinbrück: Klare Kante und loses Mundwerk

Peer Steinbrück: Klare Kante und loses Mundwerk

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Autor Whitehead: „Der Mob war immer da“
Den US-amerikanischen Autor Colson Whitehead erinnern die rassistischen Ausschreitungen von Charottesville an die Lynchjustiz gegen Afroamerikaner in den USA des 19. …
US-Autor Whitehead: „Der Mob war immer da“
Soldaten verstärken Kampf gegen illegale Migration am Brenner
Österreich hat die Suche nach illegal eingereisten Migranten im Bundesland Tirol verstärkt. Unweit des Brenners wurden bei der Kontrolle von Güterzügen in der Nacht zum …
Soldaten verstärken Kampf gegen illegale Migration am Brenner
Lebenszeichen von verschwundener Witwe von Liu Xiaobo
Der Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo starb vor mehr als einem Monat an seinem schweren Krebsleiden. Von seiner Frau Liu Xia fehlte seitdem jede Spur. Nun taucht die …
Lebenszeichen von verschwundener Witwe von Liu Xiaobo
Spanische Polizei sucht nach neuem Verdächtigen
Die Ermittlungen in Spanien kommen nur langsam voran. Die Polizei hat mehrere Verdächtige erschossen und weitere festgenommen. Der Haupttäter ist möglicherweise noch auf …
Spanische Polizei sucht nach neuem Verdächtigen

Kommentare