+
Peer Steinbrück hält neue Verhandlungen zu einem Steuerabkommen mit der Schweiz für möglich.

Steinbrück: Neues Steuerabkommen möglich

Bergkamen - SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hält neue Verhandlungen zum Steuerabkommen mit der Schweiz für möglich.

Die Schweiz habe ein Signal gegeben, neu zu verhandeln, sagte Steinbrück am Mittwoch bei einer Maikundgebung im westfälischen Bergkamen mit Blick auf Äußerungen des Schweizer Außenministers Didier Burkhalter. „Ich habe das schon vor eineinhalb Jahren gesagt, dass die Schweiz dazu bereit sein werde.“

Steinbrück erinnerte daran, dass die USA bereits ein Abkommen mit der Schweiz über den automatischen Datenaustausch hätten. Das zuletzt von der schwarz-gelben Bundesregierung ausgehandelte Abkommen war unter anderem am Widerstand von SPD und Grünen im Bundesrat gescheitert.

Das Vorhaben der Regierung hätte dazu geführt, dass keine Steuer-CDs mehr angekauft werden könnten, betonte Steinbrück. Der Druck auf Steuerhinterzieher, die ihr Geld in die Schweiz gebracht hätten, wäre entfallen. Dass Steuerfahnder Druck auf Steuerhinterzieher ausüben, habe Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) verhindern wollen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prozess gegen Steudtner in Istanbul beginnt am 25. Oktober
Seit Juli ist der deutsche Menschenrechtler Peter Steudtner in der Türkei hinter Gittern, kommende Woche soll sein Prozess beginnen. Amnesty kritisiert eine "politisch …
Prozess gegen Steudtner in Istanbul beginnt am 25. Oktober
FDP-Fraktionschef bläst AfD den Marsch - im Netz wird er für seine Rede gefeiert
Mit seiner Rede gegen die AfD im baden-württembergischen Landtag begeistert Hans-Ulrich Rülke gerade das Netz. Darin kritisiert er nicht nur die Partei, sondern greift …
FDP-Fraktionschef bläst AfD den Marsch - im Netz wird er für seine Rede gefeiert
Spanisches Verfassungsgericht: Gesetz zu Abspaltungs-Referendum endgültig gekippt
Bei einem Referendum stimmten 90 Prozent der Wähler für die Abspaltung Kataloniens von Spanien - die Unabhängigkeit der Region wurde aber noch nicht erklärt. Das zweite …
Spanisches Verfassungsgericht: Gesetz zu Abspaltungs-Referendum endgültig gekippt
Medien: Bombenanschlag auf Polizeifahrzeug in Mersin
Auf ein Fahrzeug der Polizei in der südtürkischen Hafenstadt Mersin ist nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu ein Anschlag verübt worden.
Medien: Bombenanschlag auf Polizeifahrzeug in Mersin

Kommentare