+
Außenminister Frank-Walter Steinmeier startet eine fünftägige Reise durch Südamerika. Foto: Maurizio Gambarini/Archiv

Steinmeier beginnt Südamerika-Reise in Brasilien

Sao Paulo (dpa) - Mit einem Besuch in Brasilien beginnt Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) eine fünftägige Reise durch Südamerika.

Zum Auftakt steht in der Millionenmetropole Sao Paulo ein Treffen mit dem Gouverneur des gleichnamigen Bundesstaats, Geraldo Alckmin, auf dem Programm. Am Freitag reist Steinmeier weiter in die Hauptstadt Brasilia. Ob es auch ein Treffen mit Präsidentin Dilma Rousseff geben wird, ist noch offen.

Brasilien gehört als wirtschaftliches Schwergewicht und Mitglied der G20-Gruppe zu den wichtigen deutschen Partnerländern. Steinmeier sagte vor der Abreise, trotz Ukraine-Krise dürfe Deutschland die Beziehungen zu Lateinamerika nicht vernachlässigen. "Lateinamerika ist für Deutschland eine Partnerregion mit großem Potenzial." Nach der Fußball-WM im vergangenen Jahr in Brasilien finden 2016 in Rio de Janeiro die Olympischen Spiele statt.

Weitere Stationen der Reise sind Peru und Kolumbien. Steinmeier kehrt am Dienstag nach Berlin zurück. Er wird begleitet von einer großen Wirtschafts- und Kulturdelegation.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Obama gewährt Whistleblowerin Manning Strafnachlass
Washingzon - Der scheidende US-Präsident Barack Obama hat die 35-jährige Haftstrafe für die Whistleblowerin Chelsea Manning deutlich verkürzt.
Obama gewährt Whistleblowerin Manning Strafnachlass
Trump lobt auf Twitter die falsche Ivanka
Washington - Donald Trump twittert sehr viel, und da kann man sich schon mal irren. Jetzt verwechselte er seine eigene Tochter mit einer wildfremden Frau - und die …
Trump lobt auf Twitter die falsche Ivanka
Tajani ist neuer EU-Parlamentspräsident
Straßburg - Es war eine lange Prozedur. Aber am Ende setzte sich bei der Wahl zum neuen Präsidenten des Europaparlaments der Favorit durch. Für die Europäische …
Tajani ist neuer EU-Parlamentspräsident
Wegen Ukraine-Konflikts: Kiew verklagt Moskau
Kiew - Die Ukraine hat Russland vor dem Internationalen Gerichtshof wegen der aktiven Unterstützung von prorussischen Separatisten auf Entschädigung verklagt.
Wegen Ukraine-Konflikts: Kiew verklagt Moskau

Kommentare