Bei Besuch in Dhaka

Steinmeier fordert Ukraine und Russland zu Waffenabzug auf

Dhaka - Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat die Ukraine und Russland davor gewarnt, den seit Anfang September geltenden Waffenstillstand im Osten der Ukraine aufs Spiel zu setzen.

Bei einem Besuch in Bangladeschs Hauptstadt Dhaka sagte Steinmeier am Montag: „Noch ist das Schweigen der Waffen nicht wirklich abgesichert. Der Konflikt kann immer noch auch wieder militärisch eskalieren.“ Deshalb müssten die jüngsten Vereinbarungen zum Rückzug von Waffen von den Frontlinien jetzt umgesetzt werden.

Die Außenminister aus Deutschland, Frankreich, Russland und der Ukraine hatten nach Angaben aus dem Auswärtigen Amt bei ihrem jüngsten Treffen am 12. September in Berlin vereinbart, dass die Waffenruhe durch den Rückzug von Waffen auf beiden Seiten gefestigt werden soll. Zu einem Treffen der Ukraine-Kontaktgruppe, wo dies drei Tage später besiegelt werden sollte, erschien dann aber die ukrainische Seite nicht. Das nächste Treffen der Kontaktgruppe ist nun für Dienstag geplant.

Am 2. Oktober soll in Paris ein neuer Ukraine-Gipfel von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit den Präsidenten aus Russland, der Ukraine und Frankreich stattfinden. Der Rückzug der Waffen sollte eigentlich zuvor schon in größerem Stil begonnen haben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sorge über Italiens neue Regierung: Rechtspopulist teilt gegen Deutschland aus 
Matteo Salvini, Chef der designierten italienischen Regierungspartei Lega, fühlt sich von Berlin bevormundet - er sagt „Nein, danke!“ zu Ratschlägen aus Deutschland.
Sorge über Italiens neue Regierung: Rechtspopulist teilt gegen Deutschland aus 
Südkoreas Präsident trifft überraschend Kim Jong Un
Und wieder gibt es eine herzliche Umarmung: Südkoreas Präsident Moon Jae In trifft erneut den nordkoreanischen Machthaber an der Grenze. Es geht auch um die Bemühungen …
Südkoreas Präsident trifft überraschend Kim Jong Un
Geschönte Berichte zu Mängeln bei der Bundeswehr?
Berlin (dpa) - Um die Einsatzbereitschaft der Bundeswehr ist es laut einer Prüfung des Bundesrechnungshofes noch schlechter bestellt als bekannt.
Geschönte Berichte zu Mängeln bei der Bundeswehr?
EU-Kommissar Oettinger warnt Italien vor Euro-Krise
Italien wartet weiter auf die künftige Regierungsmannschaft. Die Warnungen an Rom reißen indes nicht ab.
EU-Kommissar Oettinger warnt Italien vor Euro-Krise

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.