+
Bundespräsident Joachim Gauck (L) und Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier Anfang 2014 beim Neujahrsempfang im Schloss Bellevue. Foto: Wolfgang Kumm

Steinmeier und Özdemir für zweite Amtszeit Gaucks

Berlin (dpa) - Mit Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) und dem Grünen-Vorsitzenden Cem Özdemir haben sich erste Spitzenpolitiker für eine zweite Amtszeit von Bundespräsident Joachim Gauck ausgesprochen.

"Ich habe eine klare Vorstellung, und das, was ich mir wünsche, ist, dass Joachim Gauck ein zweites Mal antritt", sagte Steinmeier auf die Frage des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel", ob er sich selbst vorstellen könnte, Bundespräsident zu werden.

Özdemir lobte Gauck auf einem kleinen Parteitag der Grünen in Berlin als "großartigen Bundespräsidenten". Dem ARD-Hauptstadtstudio sagte er: "Wenn er möchte, hat er unsere hundertprozentige Unterstützung."

Gauck (75) wurde 2012 von der Bundesversammlung mit breiter Mehrheit aus Union, SPD, Grünen und FDP gewählt. Seine aktuelle Amtszeit läuft bis 2017. Sollte der frühere Pastor aus Rostock nochmals antreten, dürfte seine Wiederwahl sicher sein. Er wäre dann das älteste Staatsoberhaupt, das die Bundesrepublik je hatte. Gauck selbst äußerte sich bisher noch nicht zum Thema Wiederwahl.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Albaniens Regierungschef will klare EU-Aufnahmeperspektive
Berlin (dpa) - Der albanische Ministerpräsident Edi Rama hat an die Politiker in Deutschland appelliert, einer Aufnahme von EU-Beitrittsverhandlungen mit seinem Land …
Albaniens Regierungschef will klare EU-Aufnahmeperspektive
Juso-Chef Kühnert warnt SPD-Führung vor und verrät, ob er Nahles seine Stimme gibt 
Juso-Chef Kevin Kühnert fordert von der designierten SPD-Chefin Andrea Nahles Mut zu tatsächlicher Erneuerung und echten Reformen.
Juso-Chef Kühnert warnt SPD-Führung vor und verrät, ob er Nahles seine Stimme gibt 
Bericht: Familiennachzug im ersten Quartal 2018 rückläufig
Um kaum ein Thema wurde in den Koalitionsverhandlungen so hart gerungen wie um den Familiennachzug von Flüchtlingen. Nun stellt sich heraus: Die Zahl der …
Bericht: Familiennachzug im ersten Quartal 2018 rückläufig
Langfristrendite der Rente bei zwei bis drei Prozent
Berlin (dpa) - Die gesetzliche Rente wird nach Überzeugung der Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung, Gundula Roßbach, auch in den nächsten Jahrzehnten eine …
Langfristrendite der Rente bei zwei bis drei Prozent

Kommentare