+
Frank-Walter Steinmeier bei der Sicherheitskonferenz.

Außenminister bei Sicherheitskonferenz

Steinmeier warnt vor neuer Spaltung Europas

München - Angesichts der Zuspitzung des Ukraine-Konflikts sieht Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) Europa vor einer "Wegscheide".

Wenn nun der falsche Weg gewählt werde, könne es "passieren, dass wir nicht nur Jahre, sondern Jahrzehnte brauchen, um die Scherben dieser falschen Politik, dieses falschen Wegs wieder aufzukehren", sagte Steinmeier am Samstag am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz. Er warnte vor Schritten "weg von den Grundsätzen europäischer Zusammenarbeit hin zu Rechtlosigkeit und Konfrontation".

"Eine neue Spaltung Europas würde drohen", sagte Steinmeier und versprach, Deutschland sei bereit, "an der Herbeiführung eines wirklichen Waffenstillstands mitzuwirken". Die notwendigen Entscheidungen müssten aber in Moskau und Kiew getroffen werden.

Waffenlieferungen an die Ukraine lehnte Steinmeier erneut ab. Es gebe das Risiko, "dass mit der Lieferung weiterer Waffen in die Region die Gefahr einer Dauereskalation, vielleicht sogar einer regionalen Ausweitung des Konflikts noch erhöht wird", sagte er.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Steinmeier hatten zuvor mit dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko und US-Vizepräsident Joe Biden beraten. Dabei sei "nicht über Zugeständnisse gesprochen" worden, sondern über Möglichkeiten zur Umsetzung der Minsker Vereinbarung.

Am Freitag hatten Merkel und Frankreichs Präsident François Hollande in Moskau mit dem russischen Staatschef Wladimir Putin verhandelt, aber keinen Durchbruch erzielt. Sie einigten sich jedoch darauf, gemeinsam ein neues Dokument zur Umsetzung des Minsker Friedensplans zu erarbeiten.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump wettert via Twitter gegen Einwanderer und die Demokraten
US-Präsident Donald Trump meldet sich wegen der sich anbahnenden Einwanderungswelle aus dem Süden zu Wort. Dabei spielt er auch auf die Kongresswahlen an. Infos aus …
Trump wettert via Twitter gegen Einwanderer und die Demokraten
Seehofer: Wilde „Watschnbaum“-Ansage als letzter Weckruf - Sonderparteitag im Dezember?
Mit starken Worten droht Horst Seehofer seiner Partei mit Rücktritt. Er mache für die CSU „nicht den Watschnbaum“. Sein Rückhalt schwindet allerdings weiter. Der …
Seehofer: Wilde „Watschnbaum“-Ansage als letzter Weckruf - Sonderparteitag im Dezember?
Merkel warnt CDU vor Ende als Volkspartei
Union und SPD im rapiden Sinkflug: Eine Woche vor der zur Schicksalsfrage erklärten Wahl in Hessen schmeißen sich die Parteichefinnen in die Bresche - es geht auch um …
Merkel warnt CDU vor Ende als Volkspartei
Diesel-Fahrverbote: Merkel will Gesetze ändern und Hürden erhöhen
Der Diesel-Streit hält die Bundesregierung weiter in Atem. In mehreren Städten könnten Fahrverbote für Diesel ausgesprochen werden. Alle Infos im News-Ticker.
Diesel-Fahrverbote: Merkel will Gesetze ändern und Hürden erhöhen

Kommentare