Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hält im Schloss Bellevue eine Rede.
+
Steinmeier zeigt Biden Solidarisierung und Mitgefühl für amerikanische Soldaten

Afghanistan-Einsatz des US-Militärs

Steinmeier zeigt Biden Solidarisierung und Mitgefühl für amerikanische Soldaten

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat nach dem Anschlag am Flughafen der afghanischen Hauptstadt Kabul in einem Kondolenzschreiben an US-Präsident Joe Biden sein Mitgefühl zum Ausdruck gebracht.

Berlin - «Wir trauern mit Ihnen um die Opfer des brutalen Anschlags in Kabul. Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen der tapferen amerikanischen Soldaten, die ihr Leben gaben, um das Leben anderer zu retten», schrieb Steinmeier am Freitag. Mit ihrem mutigen Einsatz hätten die Soldaten auch die Evakuierung vieler Deutscher und tausender afghanischer Ortskräfte erst möglich gemacht.

Am Donnerstag waren bei zwei Explosionen am Flughafen der afghanischen Hauptstadt Dutzende Menschen getötet worden, darunter 13 US-Soldaten. Genaue Opferzahlen liegen noch nicht vor. «Wir beklagen mit Ihnen auch die vielen Toten und Verletzten unter der afghanischen Zivilbevölkerung, die unseren Schutz gesucht haben», schrieb Steinmeier weiter. Deutschland stehe in dieser schweren Stunde fest an der Seite der Vereinigten Staaten im Kampf gegen den Terrorismus. (dpa)

Auch interessant

Kommentare