+
Außenminister Frank-Walter Steinmeier besucht das Baltikum. Foto: Kimmo Brandt

Steinmeier zu Besuch in Estland und Lettland

Tallinn (dpa) - Mit Besuchen in Estland und Lettland setzt Außenminister Frank-Walter Steinmeier heute seine zweitägige Reise durch das Baltikum fort.

Im Mittelpunkt steht die Angst der baltischen EU-Partner vor einer Bedrohung durch Russland. Steinmeier hatte schon am Donnerstag bei Gesprächen in Litauen betont, dass Deutschland die Sorgen vor einer Ausweitung des Ukraine-Konflikts ernst nehme.

Die drei Balten-Republiken gehören zusammen mit Polen zu den direkten Nato-Nachbarn Russlands. Wegen des Konflikts hat das Militärbündnis seine Präsenz in der Region deutlich erhöht. Zudem baut die Nato gerade mit maßgeblicher Beteiligung Deutschlands eine neue schnelle Eingreiftruppe auf.

Auswärtiges Amt zu Finnland

Auswärtiges Amt zu Estland

Auswärtiges Amt zu Lettland

Auswärtiges Amt zu Litauen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Russische Stiftung bezahlte Krimreise von AfD-Politiker Pretzell
Koblenz - Marcus Pretzell von der AfD hat sich eine dienstliche Reise auf die Krim von einer russischen Stiftung bezahlen lassen. Für den Europaabgeordneten ist das …
Russische Stiftung bezahlte Krimreise von AfD-Politiker Pretzell
„Angriff gegen uns alle“: Frauenmärsche gegen Trump
Washington - Donald Trump bläst schon am ersten Tag seiner Präsidentschaft der Wind ins Gesicht. Weltweit gehen Frauen gegen den Republikaner auf die Straßen.
„Angriff gegen uns alle“: Frauenmärsche gegen Trump
Nationalisten üben in Koblenz den Schulterschluss
Koblenz - „Merkel muss weg“ rufen sie bei Pegida. Beim Treffen der Rechtspopulisten in Koblenz ertönt der gleiche Slogan. Rückenwind gibt den Teilnehmern der Sieg von …
Nationalisten üben in Koblenz den Schulterschluss
Tausende demonstrieren gegen Rechtspopulisten-Kongress
Koblenz - Bunte Fahnen, Transparente und die „Ode an die Freude“ haben Demonstranten dem Kongress europäischer Rechtspopulisten in Koblenz entgegengesetzt. Es kamen viel …
Tausende demonstrieren gegen Rechtspopulisten-Kongress

Kommentare