Auch Anfang 2014

Steuereinnahmen in Deutschland deutlich gestiegen

Berlin - Der anhaltende Aufschwung in Deutschland treibt die Einnahmen in die Höhe: Die Steuern in Deutschland fließen weiterhin gut - am meisten profitieren die Länder davon.

Die stabile Konjunktur und ein milder Winter haben auch im März für satte Steuereinnahmen von Bund, Ländern und Gemeinden gesorgt. Laut Bundesfinanzministerium stiegen die Einnahmen (ohne reine Gemeindesteuern) im Vorjahresvergleich um 7,2 Prozent. Am stärksten legten dabei die reinen Ländersteuern zu. Sie übertrafen das Vorjahresniveau um 22,7 Prozent. Die Einnahmen aus den reinen Bundessteuern erhöhten sich demnach um 6,9 Prozent.

Auch bei den gemeinschaftlichen Steuern gab es einen deutlichen Zuwachs um 6,8 Prozent. Hierzu haben insbesondere die Lohnsteuer, die Einkommensteuer und auch die Steuern vom Umsatz beigetragen. Das Aufkommen des Bundes stieg insgesamt - also einschließlich reiner und gemeinschaftlicher Steuern - um 6,7 Prozent. Die Länder lagen auch bei ihrem Gesamtsteueraufkommen mit 7,1 Prozent noch vor dem Bund. Die Einnahmen der Gemeinden aus gemeinschaftlichen Steuern stiegen - aufgrund des guten Ergebnisses bei der Lohn- und Einkommensteuer - um 8,5 Prozent.

Zunahme bei Lohn- und Einkommenssteuer

Auch im Quartalsvergleich (Januar bis März) nahm das Steueraufkommen (ohne reine Gemeindesteuern) gemessen am Vergleichszeitraum 2013 zu, und zwar um 3,7 Prozent. Die gemeinschaftlichen Steuern überschritten das Vorjahresniveau um 4,1 Prozent. Der Bund nahm dabei insgesamt 2,6 Prozent mehr ein, wobei die reinen Bundessteuern leicht um 0,4 Prozent unter dem Ergebnis des Vorjahres blieben. Die Ländersteuern stiegen in diesem Zeitraum um 15,2 Prozent.

Die Zunahme bei Lohn- und Einkommensteuer sind den Angaben des Ministeriums zufolge sowohl ein Zeichen für die weiter steigende Zahl an Beschäftigten als auch für Lohnsteigerungen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ermittlungen gegen François Fillon ausgeweitet
Paris - Der Konservative François Fillon wird die Vorwürfe um den Parlamentsjob seiner Frau im Wahlkampf wohl nicht mehr los. Jetzt übernehmen Ermittlungsrichter den …
Ermittlungen gegen François Fillon ausgeweitet
Urin mit Migrationshintergrund? Spott für AfD-Anfrage
Dresden - Die AfD im sächsischen Landtag hat sich mit einer Anfrage Spott in sozialen Netzwerken eingehandelt - nicht zum ersten Mal.
Urin mit Migrationshintergrund? Spott für AfD-Anfrage
Trump will aufrüsten - und bekommt Nachhilfe-Unterricht
Washington - US-Präsident Donald Trump denkt laut über einen Ausbau des Atomwaffenarsenals nach. Das lässt bei Abrüstungsbefürwortern Alarmglocken schrillen. Auch die …
Trump will aufrüsten - und bekommt Nachhilfe-Unterricht
Trump: Mauerbau zu Mexiko beginnt „bald“
Washington - US-Präsident Donald Trump hat in einer Rede das nationalistische Fundament seiner Agenda erneut betont. Den Zuhörern suggerierte er, in Deutschland, …
Trump: Mauerbau zu Mexiko beginnt „bald“

Kommentare