+
Wird 2019 gewählt: Der Thüringer Landtag.

Erststimme und Zweitstimme

Stimmzettel bei der Landtagswahl in Thüringen 2019: So füllen Sie ihn richtig aus

Bei der Landtagswahl in Thüringen am 27. Oktober 2019 können Sie zwei Stimmen vergeben. Wir zeigen, wie Sie den Stimmzettel richtig ausfüllen.

Nach Sachsen und Brandenburg findet 2019 auch die Landtagswahl in Thüringen statt. Es ist die siebte Wahl zum Thüringer Landtag seit der Neugründung des Freistaates Thüringen 1990. Die Wähler entscheiden mit ihrer Stimme, welche Abgeordneten für die kommenden fünf Jahre in das Landesparlament einziehen dürfen. Am 27. Oktober von acht bis achtzehn Uhr können die Wahlberechtigten in Thüringen ihre Stimme für den Landtag abgeben - aber wie genau funktioniert die Wahl? Wir haben alle Infos.

Landtagswahl Thüringen 2019: Stimmzettel für Landesliste und Direktkandidaten

Der Landtag von Thüringen setzt sich im Normalfall aus 88 Abgeordneten zusammen. 44 davon werden durch Mehrheitswahl in den Wahlkreisen gewählt. Die anderen werden über die Landeslisten der Parteien und Vereinigungen durch eine Verhältniswahl gewählt. 

Seit der letzten Landtagswahl 2014 sind es allerdings momentan 91 Mitglieder - wegen Überhang- und Ausgleichsmandaten. Durch diese kann sich die Zahl der Abgeordneten erhöhen.

Landtagswahl Thüringen 2019: Wie viele Kreuze darf man machen?

Die Wähler dürfen zwei Stimmen abgeben - die Erststimme und die Zweitstimme. Durch die Kombination von Erststimme und Zweitstimme werden Mehrheitswahlrecht und Verhältniswahlrecht vereint.

Die Erststimme

Mit der Erststimme wählen Sie einen Kandidaten eines Wahlkreises - über ein sogenanntes Direktmandat (auch Direktstimme genannt). Wer die meisten Stimmen holt, zieht direkt in den Landtag ein. Diese Art der Stimmabgabe nennt man deshalb auch Persönlichkeitswahl. Bei der Landtagswahl Thüringen werden 44 Abgeordnete mit Erststimmen gewählt.

Die Zweitstimme

Über die Zweitstimme werden die restlichen Abgeordneten gewählt. Die Wähler geben ihre Zweitstimme nicht direkt einem Kandidaten, sondern der Landesliste einer Partei. Diese Landeslisten mit Kandidaten werden zuvor von den Parteien aufgestellt.

Die Parteien, die die besten Zweitstimmen-Ergebnisse erzielen, bekommen die restlichen Sitze. Je mehr Stimmen eine Partei bei der Wahl erreicht, desto mehr Abgeordnete darf sie ins Parlament schicken - es handelt sich also um eine Verhältniswahl.

Um einen Sitz zu ergattern, muss eine Partei mindestens fünf Prozent der Zweitstimmen erreichen. Hier spricht man von der Fünf-Prozent-Hürde oder auch Sperrklausel.

Wahlzettel zur Landtagswahl Thüringen 2019: Wie ist er aufgebaut?

Der Stimmzettel für die Landtagswahl besteht aus zwei Spalten. Auf jeder dürfen Sie ein Kreuz setzen.

Linke Spalte

Auf der linken Seite gibt man die Erststimme (für den Wahlkreisabgeordneten) ab. Die Seite ist farblich schwarz gehalten.

Rechte Spalte

Auf der rechten Seite kreuzt man für die Zweitstimme (für die Landesliste Partei) an. Die Schrift ist hier grün gefärbt.

Pro Spalte darf je nur ein Kreuz gesetzt werden, sonst ist der Wahlschein ungültig.

Landtagswahl Thüringen: Wer darf wählen?

Wahlberechtigt sind alle deutschen Staatsbürger, die volljährig (also über 18 Jahre alt) sind und ihren Wohnsitz seit mindestens drei Monaten in Thüringen haben. Diese Bürger sind im Wählerverzeichnis und bekommen ihre Wahlbenachrichtigung spätestens drei Wochen vor der Wahl mit der Post (bis zum 5. Oktober).

Auf der Wahlbenachrichtigung ist das Wahlbüro verzeichnet, an dem Sie wählen können. Zur Wahl müssen Sie diese Wahlbenachrichtigung sowie Ihren Personalausweis (alternativ Reisepass) mitbringen.

Sie haben Ihre Wahlbenachrichtigung verlegt? Wir erklären Ihnen, wie Sie trotzdem an der Thüringen-Wahl teilnehmen können.

Sie können auch per Briefwahl an der Landtagswahl teilnehmen. Dafür haben Sie drei Möglichkeiten:

1. Sie lassen sich die Unterlagen postalisch zuschicken.

Dafür füllen Sie den Wahlscheinantrag aus und schicken ihn an die Gemeinde (spätestens am 25. Oktober 2019 muss der Antrag dort vorliegen).

2. Sie holen die Wahlunterlagen direkt bei der Gemeinde ab.

3. Sie beantragen die Unterlagen für die Briefwahl im Internet über www.wahlen.thueringen.de

Man füllt den Wahlzettel für die Thüringen-Wahl 2019 dann bereits vor dem Wahltag aus und schickt ihn zurück. Der Brief muss allerdings rechtzeitig im Briefkasten der Gemeinde landen. Achtung: Am Sonntag liefert die Post nicht aus! Welche Fristen es bei der Briefwahl zu beachten gibt, haben wir ebenfalls für Sie zusammengetragen. 

Stimmzettel für Behinderte bei der Thüringen-Wahl

Auch Thüringer Bürger, die von Familienangehörigen oder Pflegern vollumfänglich betreut werden, dürfen an der diesjährigen Landtagswahl teilnehmen. Welche Wahllokale barrierefrei sind, teilen die Gemeinden mit. Ein entsprechender Hinweis ist auch auf der Wahlbenachrichtigung vermerkt.

Dass es verfassungswidrig ist, betreute Menschen von Wahlen auszuschließen, wurde erst Anfang des Jahres beschlossen.

Landtagswahl Thüringen 2019: Welche Parteien stehen zur Wahl?

Bei der Landtagswahl 2019 stehen 18 Parteien auf dem Wahlzettel, die ihre Landeslisten frist- und formgerecht eingereicht haben. Bereits im Landtag vertreten sind:

- CDU (mit 34 Abgeordneten) 

- Die Linke (mit 28 Abgeordneten)

- SPD (mit 12 Abgeordneten) 

- AfD (mit 7 Abgeordneten) 

- Bündnis 90/Die Grünen (mit 6 Abgeordneten)

Außerdem zu Wahl stehen:

- NPD

- FDP 

- PIRATEN

- Die PARTEI

- KPD

- TIERSCHUTZ hier!

- BGE

- DIE DIREKTE!

- Die blaue Partei

- Graue Panther

- MLPD

- ÖDP

- Partei für Gesundheitsforschung

Landtagswahl Thüringen 2019: Wen soll man wählen?

Wer noch eine Entscheidungshilfe benötigt, kann den Wahl-O-Mat nutzen, um herauszufinden, wem er seine Stimme für den Thüringer Landtag geben sollte.

Umfragen zufolge liegt momentan die Linke vor CDU und AfD.

Mittlerweile würde jeder vierte Wähler in Thüringen, laut einer aktuellen Umfrage bei der Landtagswahl in Thüringen (am 27. Oktober 2019), für die AfDstimmen.

Landtagswahl Thüringen 2019: Alle Infos und Spitzenkandidaten

Damit Sie rundum informiert sind, haben wir hier noch einmal alle Termine, Kandidaten und die momentane Ausgangslage der Thüringen-Wahl zusammengefasst.

Sie wollen noch mehr über die Spitzenkandidaten wissen? Björn Höcke ist der Spitzenkandidat der AfD. Höcke ist derzeit der Fraktionsvorsitzende der AfD im Thüringer Landtag - so sieht es in seinem Privatleben ausBodo Ramelow, der aktuelle Ministerpräsident Thüringen, gehört der Linken an. Konkurrenz als Ministerpräsident machen will ihm Mike Mohring, der Spitzenkandidat der CDU.

Vor der Thüringen-Wahl treffen im TV-Duell Ministerpräsident Bodo Ramelow von Die Linke und Mike Mohring von der CDU aufeinander. Der Herausforderer äußert sich deutlich zur AfD.

cw

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump-Fans veröffentlichen gewaltverherrlichendes Video
Eine Videomontage zeigt Donald Trump, wie er Mainstream-Medien und zahlreiche politische Gegner ermordet.
Trump-Fans veröffentlichen gewaltverherrlichendes Video
Polizei verlor Halle-Attentäter eine Stunde lang
Die Synagoge war ohne Polizeischutz. Der Attentäter konnte nach seinen Schüssen die Stadt verlassen. Sachsen-Anhalts Innenminister muss jetzt viele Fragen beantworten. …
Polizei verlor Halle-Attentäter eine Stunde lang
Wegen Einmarsch in Syrien: Jetzt droht Trump der Türkei und Erdogan mit Sanktionen
Der türkische Präsident Erdogan startet eine Offensive in Nordsyrien. Das ruft Donald Trump auf den Plan, der seine Truppen aus der Region abzieht. Alle News im Ticker.
Wegen Einmarsch in Syrien: Jetzt droht Trump der Türkei und Erdogan mit Sanktionen
Queen verliest Johnsons Regierungserklärung
Kutschprozession und diamantbesetzte Krone: Mit einer prunkvollen Zeremonie eröffnet die Queen das Parlament. Sie gibt damit den Auftakt zu einer turbulenten Woche im …
Queen verliest Johnsons Regierungserklärung

Kommentare