+
Edmund Stoiber.

Vor möglichen Verhandlungen mit der SPD

Stoiber fordert harten Flüchtlingskurs und attackiert Merkel

Edmund Stoiber fordert eine harte Haltung der Union bei der Flüchtlingspolitik und greift CDU-Chefin Angela Merkel an.

München - Der ehemalige bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber (CSU) fordert vor möglichen Koalitionsgesprächen mit der SPD eine harte Haltung der Union in der Flüchtlingsfrage. 

„Die Begrenzung der Zuwanderung und die Aussetzung des Familiennachzugs bei subsidiär Schutzbedürftigen über März 2018 hinaus sind wesentliche Punkte, deren Umsetzung von der Mehrheit der Deutschen dringend erwartet wird“, sagte der CSU-Ehrenvorsitzende der Wochenzeitung „Die Zeit“ (Donnerstag). „Oberster Maßstab muss die - begrenzte - Integrationskraft unseres Landes sein.“

Die SPD will bei ihrem Parteitag entscheiden, ob sie Gespräche mit der Union über eine Neuauflage der großen Koalition führen will. Etwa in der Frage des Familiennachzugs für Flüchtlinge gibt es bereits einen Diskurs zwischen CDU/CSU und den Sozialdemokraten: Bei Flüchtlingen mit eingeschränktem Schutz ist der Nachzug von Familienmitgliedern noch bis März 2018 ausgesetzt. Nach dem Willen der Union soll das zunächst so bleiben. Die SPD dagegen will die Aussetzung hingegen nicht verlängern.

Das späte Einlenken von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) beim Kompromiss in der Flüchtlingsfrage ist aus Sicht von Stoiber der zentralen Grund für das historisch schlechte CSU-Ergebnis bei der Bundestagswahl. „Hätten wir uns vor der Wahl mit der CDU auf das geeinigt, wozu die CDU nach der Wahl bereit war, dann hätten wir viele unserer Probleme nicht“, sagte Stoiber.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schäuble warnt Merz-Anhänger vor Rache
Massenhafte Parteiaustritte blieben vorerst aus. Doch die Unruhe in der CDU ist weiter spürbar. Wolfgang Schäuble versucht, die enttäuschten Merz-Anhänger zu …
Schäuble warnt Merz-Anhänger vor Rache
UN-Migrationspakt abgesegnet - Grüne feiern „historisches Signal“
Angela Merkel ist nach Marrakesch geflogen. Am Montag ist dort der UN-Migrationspakt abgesegnet worden. Alle Entwicklungen im News-Ticker.
UN-Migrationspakt abgesegnet - Grüne feiern „historisches Signal“
Paukenschlag: May verschiebt Brexit-Abstimmung - Politikerin rügt „erbärmliche Feigheit“
Die Brexit-Verhandlungen zwischen der EU und Großbritannien gehen auf die Zielgerade. Am Dienstag stimmt das britische Parlament ab. Für Theresa May wird es eng. Der …
Paukenschlag: May verschiebt Brexit-Abstimmung - Politikerin rügt „erbärmliche Feigheit“
„Es brodelt gewaltig“: CDU-Konservativer stellt Forderung an AKK
Kramp-Karrenbauer hat sich gegen Merz und Spahn durchgesetzt und tritt Merkels Nachfolge an. Nun werden diverse Forderungen an die neue Parteichefin geäußert.
„Es brodelt gewaltig“: CDU-Konservativer stellt Forderung an AKK

Kommentare