Straßburg Weihnachtsmarkt Anschlag
1 von 56
Nach Schüssen auf dem Straßburger Weihnachtsmarkt sind Tote und Verletzte zu beklagen. Frankreich verhängt die höchste Terrorwarnstufe. An der Grenze zu Deutschland in Kehl kontrolliert die Polizei Fahrzeuge. In Niedersachsen wird ein französisches Taxi gestoppt.
Straßburg Weihnachtsmarkt Anschlag
2 von 56
Nach Schüssen auf dem Straßburger Weihnachtsmarkt sind Tote und Verletzte zu beklagen. Frankreich verhängt die höchste Terrorwarnstufe. An der Grenze zu Deutschland in Kehl kontrolliert die Polizei Fahrzeuge. In Niedersachsen wird ein französisches Taxi gestoppt.
Straßburg Weihnachtsmarkt Anschlag
3 von 56
Nach Schüssen auf dem Straßburger Weihnachtsmarkt sind Tote und Verletzte zu beklagen. Frankreich verhängt die höchste Terrorwarnstufe. An der Grenze zu Deutschland in Kehl kontrolliert die Polizei Fahrzeuge. In Niedersachsen wird ein französisches Taxi gestoppt.
Straßburg Weihnachtsmarkt Anschlag
4 von 56
Nach Schüssen auf dem Straßburger Weihnachtsmarkt sind Tote und Verletzte zu beklagen. Frankreich verhängt die höchste Terrorwarnstufe. An der Grenze zu Deutschland in Kehl kontrolliert die Polizei Fahrzeuge. In Niedersachsen wird ein französisches Taxi gestoppt.
Straßburg Weihnachtsmarkt Anschlag
5 von 56
Nach Schüssen auf dem Straßburger Weihnachtsmarkt sind Tote und Verletzte zu beklagen. Frankreich verhängt die höchste Terrorwarnstufe. An der Grenze zu Deutschland in Kehl kontrolliert die Polizei Fahrzeuge. In Niedersachsen wird ein französisches Taxi gestoppt.
Straßburg Weihnachtsmarkt Anschlag
6 von 56
Nach Schüssen auf dem Straßburger Weihnachtsmarkt sind Tote und Verletzte zu beklagen. Frankreich verhängt die höchste Terrorwarnstufe. An der Grenze zu Deutschland in Kehl kontrolliert die Polizei Fahrzeuge. In Niedersachsen wird ein französisches Taxi gestoppt.
Straßburg Weihnachtsmarkt Anschlag
7 von 56
Nach Schüssen auf dem Straßburger Weihnachtsmarkt sind Tote und Verletzte zu beklagen. Frankreich verhängt die höchste Terrorwarnstufe. An der Grenze zu Deutschland in Kehl kontrolliert die Polizei Fahrzeuge. In Niedersachsen wird ein französisches Taxi gestoppt.
Straßburg Weihnachtsmarkt Anschlag
8 von 56
Nach Schüssen auf dem Straßburger Weihnachtsmarkt sind Tote und Verletzte zu beklagen. Frankreich verhängt die höchste Terrorwarnstufe. An der Grenze zu Deutschland in Kehl kontrolliert die Polizei Fahrzeuge. In Niedersachsen wird ein französisches Taxi gestoppt.

Angriff am Dienstagabend

Polizeikontrollen nach Anschlag auf Weihnachtsmarkt in Straßburg - Bilder

Auf dem Straßburger Weihnachtsmarkt hat ein Mann auf Besucher gefeuert. Es gibt Tote und Verletzte. Frankreich ruft die höchste Terrorwarnstufe aus. Die Fotos.

Straßburg - Frankreich ist erneut von einem schweren Terroranschlag erschüttert worden. Bei dem Angriff mitten in der Weihnachtssaison wurden am Dienstagabend drei Menschen in Straßburg getötet, wie Frankreichs Innenminister Christophe Castaner am frühen Mittwochmorgen mitteilte. Zudem gibt es rund ein Dutzend Verletzte. Die Polizei ging von einem terroristischen Hintergrund aus. 

Frankreichs Regierung ließ nach dem Anschlag die höchste nationale Sicherheitswarnstufe ausrufen. Das bedeutet verstärkte Kontrollen an den Grenzen des Landes, erläuterte Castaner. Auch Weihnachtsmärkte würden stärker kontrolliert. Laut dem Minister war der mutmaßliche Täter bereits wegen Delikten in Frankreich und Deutschland verurteilt worden.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Nach Autobombenanschlag in Nordirland: War es "Neue IRA"?
Eine Autobombe explodiert mitten im Zentrum einer nordirischen Stadt. Erinnerungen an dunkle Zeiten werden wach, in denen die IRA jahrzehntelang gewaltsam gegen …
Nach Autobombenanschlag in Nordirland: War es "Neue IRA"?
Ausschreitungen bei Mazedonien-Kundgebung in Athen
"Mazedonien ist griechisch" - dafür demonstrierten am Sonntag gut 100 000 Menschen in Athen. Linke und rechte Extremisten randalierten, Politiker wurden als …
Ausschreitungen bei Mazedonien-Kundgebung in Athen
Deutschland will im Streit um Asowsches Meer schlichten
Zwei Länder in 15 Stunden: Außenminister Heiko Maas besucht Moskau und Kiew an einem Tag - eher ungewöhnlich. Er hat einen Vermittlungsvorschlag zu einem heiklen Thema …
Deutschland will im Streit um Asowsches Meer schlichten
Bundestag erklärt Maghrebstaaten und Georgien für sicher
Erlaubt die Menschenrechtslage in Marokko, Tunesien und Algerien ihre Einstufung als "sichere Herkunftsländer"? Die Regierung sagt: Ja. Ihr ist das auch wichtig, weil …
Bundestag erklärt Maghrebstaaten und Georgien für sicher