+
Max Josef Strauß (l)

"Insiderreport" vor Gericht

Strauß-Sohn Max siegt gegen CSU-kritischen Autor

  • schließen

München/Köln – Max Strauß, Sohn von Franz Josef Strauß, hat in einem Rechtsstreit gegen den ehemaligen hohen bayerischen Finanzbeamten und Autoren Wilhelm Schlötterer einen Punktsieg erzielt.

Schlötterer hatte in seinem Buch „Macht und Missbrauch“ über das „System Strauß“ eine Art Insiderreport veröffentlicht. Das Buch, erschienen 2009, machte Furore und schaffte es auch auf die „Spiegel-Bestsellerliste“.

Der Rechtsstreit tobt schon einige Jahre. Nunmehr hat das Oberlandesgericht Köln eine Reihe von Passagen in dem Buch als Tatsachenbehauptungen gewertet und es Schlötterer untersagt, diese zu wiederholen. Ein Kernpunkt: Schlötterer hatte über das Gerücht berichtet, dass das Strauß-Erbe 300 Millionen D-Mark betragen habe, nach anderer Darstellungen sogar bis zu 450 Millionen DM. Dies darf er nun, in Zusammenhang mit Max Strauß, nicht mehr wiederholen. Ebenso ist mit einer Passage, in der Schlötterer diverse Nahost-Reisen von Max Strauß darstellt und dazu laut Gericht den Eindruck erweckt, der Strauß-Sohn habe infolgedessen „Provisionszahlungen aus Waffengeschäften“ erhalten.

Das Gericht hat keine Revision zugelassen, freilich kann Schlötterer dagegen juristisch vorgehen. Ob er das tue, sei offen, sagte der Autor gestern unserer Zeitung. Es handele sich um einen Streit über „Formulierungsfragen“ und nur um einen „sehr beschränkten Sieg“ von Max Strauß. Insbesondere die Höhe der Strauß-Erbschaft sei ihm bis heute nicht bekannt.

Franz Georg Strauß, Bruder von Max, sieht das anders: Endlich dürfe Schlötterer „nicht mehr unsinnige Behauptungen über das Erbe nach meinem Vater, Versteuerung und etwaige Waffengeschäfte erheben.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Asylstreit zwischen Merkel und Seehofer: Insider macht CSU-Mann für Eskalation verantwortlich
Die Asyl-Krise zwischen Angela Merkel und Horst Seehofer spitzt sich zu. Zwei Wochen hat die Kanzlerin nun Zeit, um einen Bruch abzuwenden. Alle Entwicklungen rund um …
Asylstreit zwischen Merkel und Seehofer: Insider macht CSU-Mann für Eskalation verantwortlich
Neuer Bamf-Chef Sommer will schnelle Asylverfahren
Als Hunderttausende Migranten in kurzer Zeit nach Deutschland kamen, war das Füchtlingsamt Bamf heillos überfordert. Die damaligen Chefs der Behörde mussten …
Neuer Bamf-Chef Sommer will schnelle Asylverfahren
Merkel plant Asyltreffen - Söder legt nach
Kanzlerin Merkel rennt die Zeit davon. Am Wochenende schon will sie ausloten, mit wem sie bilaterale Abkommen zur Migration erreichen kann. Ob ihr nach Macron weitere …
Merkel plant Asyltreffen - Söder legt nach
Gift-Fund in Kölner Hochhaus: Anschlag mit Biobombe geplant
Das hochgiftige Rizin in einem Kölner Hochhaus war laut BKA für eine Biobombe gedacht. Die Anschlagsplanungen des verdächtigten Tunesiers sollen weit fortgeschritten …
Gift-Fund in Kölner Hochhaus: Anschlag mit Biobombe geplant

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.