+
Sudans Präsident Omar Hassan al-Baschir darf Südafrika vorerst nicht verlassen. Foto: Ahmed Yosri

Mit internationalem Haftbefehl gesucht

Sudans Präsident Al-Baschir darf Südafrika nicht verlassen

Johannesburg - Der mit internationalem Haftbefehl gesuchte sudanesische Präsident Omar Hassan al-Baschir darf Südafrika vorerst nicht verlassen.

Das verfügte ein Gericht in Pretoria, wie die Anwältin einer südafrikanischen Menschenrechtsvereinigung der Deutschen Presse-Agentur sagte. Richter Hans Fabricius erklärte demnach, Al-Baschir dürfe das Land nicht verlassen, bis das Gericht über seine Festnahme befinde. Das Verfahren wird am Nachmittag wieder aufgenommen. 

Die Menschenrechtsgruppe South African Litigation Centre hatte am Samstagabend einen Eilantrag eingereicht, um zu erreichen, dass die südafrikanische Regierung den vom Internationalen Strafgerichtshof wegen des Verdachts auf Völkermord gesuchten Al-Baschir festnimmt. 

Anwältin Caroline James sagte, die Staatsanwaltschaft habe den Richter am Sonntagmorgen um mehr Zeit gebeten, sich auf die Anhörung vorzubereiten. 

Der sudanesische Präsident ist Berichten zufolge wegen eines Gipfeltreffens der Afrikanischen Union in Johannesburg. Er hat sich in Südafrika noch nicht in der Öffentlichkeit gezeigt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SPD-Politikerin blamiert sich während Schulz-Rede zu Barcelona
In solchen Momenten macht man keine Faxen: SPD-Politikerin Eva Högl hat sich während der Trauerrede des Kanzlerkandidaten Martin Schulz im Bildhintergrund blamiert. Sie …
SPD-Politikerin blamiert sich während Schulz-Rede zu Barcelona
Gabriel will harten Türkei-Kurs langfristig fortsetzen
Außenminister Sigmar Gabriel geht davon aus, dass die härtere Gangart gegenüber der Türkei langfristig fortgesetzt werden muss.
Gabriel will harten Türkei-Kurs langfristig fortsetzen
Spanische Terrorermittler haben Imam im Visier
Der Polizei gilt er als Schlüsselfigur des Terrors in Katalonien: Ein islamischer Geistlicher könnte die jungen Männer radikalisiert und die Terrorzelle geführt haben. …
Spanische Terrorermittler haben Imam im Visier
News-Ticker: Trauerfeier für Opfer hat in Sagrada Familia begonnen
Nach dem Anschlag in Barcelona fahndet die Polizei nach Verdächtigen. Von einem siebenjährigen Jungen fehlt jede Spur. Alle Neuigkeiten finden Sie in unserem News-Ticker:
News-Ticker: Trauerfeier für Opfer hat in Sagrada Familia begonnen

Kommentare