+
Katja Suding stellt sich zur Wiederwahl als Landesparteivorsitzende. Foto: Markus Scholz/Archiv

Suding will erneut Hamburgs FDP-Chefin werden

Hamburg (dpa) - Knapp zwei Monate nach dem FDP-Erfolg bei der Bürgerschaftswahl in Hamburg stellt sich die ehemalige Spitzenkandidatin Katja Suding zur Wiederwahl als Landesparteivorsitzende. Einen Gegenkandidaten gibt es nach Parteiangaben bislang nicht.

Suding war nach innerparteilichen Kämpfen im November mit 70,6 Prozent der Stimmen zur FDP-Chefin bestimmt worden. Bei der Bürgerschaftswahl am 15. Februar kam die bereits totgeglaubte Partei auf 7,4 Prozent. Zudem wollen die Freidemokraten auf ihrem Parteitag, der an diesem Samstag fortgesetzt wird, einen Leitantrag des Vorstands zur Infrastruktur verabschieden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Merkel rückt vom Nein der CDU zur Ehe für alle ab
Die SPD hat der Kanzlerin einen "Anschlag auf die Demokratie" vorgeworfen. Und die Ehe für alle zur Bedingung für eine Koalition gemacht. Doch im Handstreich nimmt …
Merkel rückt vom Nein der CDU zur Ehe für alle ab
Angela Merkel bei Frauen-Talk: „Ich werde immer einsamer“
Normalerweise redet Angela Merkel über Politik. Bei einem Frauen-Talk am Montag verriet sie mal private Details. Zum Beispiel, warum sie eine kuriose Macke immer …
Angela Merkel bei Frauen-Talk: „Ich werde immer einsamer“
Supreme Court lässt Trumps Einreiseverbote teilweise zu
Es ist ein wichtiger Sieg für Donald Trump: Das Oberste US-Gericht setzt seine Einreiseverbote zumindest zum Teil in Kraft. Aber es gibt Ausnahmen, und endgültig …
Supreme Court lässt Trumps Einreiseverbote teilweise zu
Steuer-Pläne von Union und SPD: Klar unterscheidbar
In einer Zeit, in der die Millionen und Milliarden nur so durcheinander purzeln, fällt eine realistische Einschätzung der Steuerkonzepte von Union und SPD nicht leicht. …
Steuer-Pläne von Union und SPD: Klar unterscheidbar

Kommentare