+
Deutschland unterstützt mit Tornado-Aufklärungsjets die internationale Militärkoalition gegen die Terrormiliz IS.

Am Freitag

Syrien: Bundeswehr-Tornados beginnen Einsatz gegen IS

Istanbul - Tornado-Aufklärungsjets der Bundeswehr sollen am Freitag von der Türkei aus ihren Einsatz gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien beginnen.

Die beiden Flugzeuge seien nach ihrem Einsatz am Freitag wieder sicher auf der Nato-Luftwaffenbasis Incirlik in der Türkei gelandet, sagte ein Bundeswehr-Sprecher. „Sie haben ihren Auftrag ausgeführt.“ Die Ziele, die die internationale Koalition gegen den IS vorgegeben habe, seien aufgeklärt worden.

Seit vergangenem Dienstag sind vier „Tornado“-Aufklärungsjets in Incirlik, jeweils zwei vom schleswig-holsteinischen Fliegerhorst Jagel und vom Fliegerhorst Büchel in der Eifel. In der Anfangsphase ist täglich ein Flug von Incirlik aus mit zwei „Tornados“ geplant. Diese Frequenz kann sich erhöhen, wenn Mitte des Monats alle sechs zugesagten deutschen „Tornados“ in Incirlik sind.

Die Flugzeuge dienen der Aufklärung; sie bombardieren die IS-Stellungen also nicht selbst. Ihr Einsatzraum ist nach Bundeswehr-Angaben Syrien und der Irak. Luftangriffe auf den IS fliegen US-amerikanische, britische, französische und arabische Flugzeuge. Zudem fliegen russische Jets Angriffe unabhängig von der internationalen Allianz.

dpa

Bundeswehr zum Tornado-Einsatz in Syrien

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Hochrechnung nach Österreich-Wahl
Nach der Parlamentswahl in Österreich sind noch letzte Fragen zu klären. Für die Grünen ist die laufende Auszählung der Briefwahlstimmen eine Weichenstellung.
Neue Hochrechnung nach Österreich-Wahl
Nordkorea: "Atomkrieg könnte jeden Moment beginnen"
Nordkoreas stellvertretender UN-Botschafter Kim In Ryong hat vor den Vereinten Nationen vor dem Ausbruch eines Atomkriegs gewarnt.
Nordkorea: "Atomkrieg könnte jeden Moment beginnen"
Rechts von der CDU gärt es: Petry steckt in Lücke mit Lucke
Als Parteigründer Bernd Lucke 2015 die AfD verlässt, nimmt er Tausende Mitglieder und fünf Mandate im Europäischen Parlament mit. Bei Frauke Petry ist die Ausgangslage …
Rechts von der CDU gärt es: Petry steckt in Lücke mit Lucke
Druck auf Seehofer: CSU-Vorstand will geordneten Übergang
Erst die Oberpfalz, dann Oberfranken, jetzt München: Nun fordern schon drei CSU-Bezirksvorstände mehrheitlich einen personellen Neuanfang. Bis zum Parteitag solle …
Druck auf Seehofer: CSU-Vorstand will geordneten Übergang

Kommentare