+
Kerry (re.) und Lawrow treffen sich zu neuen Gesprächen. 

Treffen zwischen Kerry und Lawrow

Syrien-Gespräche zwischen Russland und USA werden fortgesetzt

Genf - US-Außenminister John Kerry und sein russischer Kollege Sergej Lawrow kommen am Donnerstag zusammen, um erneut über ein gemeinsames Vorgehen beider Länder in Syrien zu beraten.

Wie das russische Außenministerium am Mittwoch mitteilte, verständigten sie sich in einem Telefongespräch auf das persönliche Treffen. Inhaltlich ging es in dem Telefonat demnach um "Einzelheiten" einer Vereinbarung zum Kampf gegen die Dschihadisten und den Friedensprozess in Syrien.

Kerry und Lawrow waren erst am Montag am Rande des G20-Gipfels in China zusammengekommen, um über eine Waffenruhe für die belagerte syrische Großstadt Aleppo zu beraten. Später trafen sich auch Kreml-Chef Wladimir Putin und US-Präsident Barack Obama. Die Gespräche brachten aber keine greifbaren Ergebnisse.

Obama sprach von einem "produktiven" Austausch darüber, "wie eine echte Beendigung der Kampfhandlungen aussehen könnte". Putin erklärte, es habe bei den Gesprächen im chinesischen Hangzhou "eine gewisse Annäherung der Positionen" gegeben "und eine Verständigung darüber, was wir unternehmen könnten, um die Lage in Syrien zu deeskalieren".

Er halte es für möglich, "in den kommenden Tagen" ein Abkommen mit den USA über das Vorgehen in Syrien zu schließen, sagte der russische Präsident, ohne Einzelheiten zu nennen. Kerry und Lawrow sollen die Verhandlungen nun fortsetzen.

Die USA und Russland unterstützen in Syrien entgegengesetzte Seiten. Während Moskau ein enger Verbündeter von Präsident Baschar al-Assad ist, unterstützt Washington verschiedene bewaffnete Gruppen von Assad-Gegnern.

afp

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Trump lädt Putin schon im Herbst nach Washington ein
Noch immer sorgt das Treffen zwischen Donald Trump und Wladimir Putin beim Gipfel in Helsinki für Schlagzeilen. Wir berichten weiter über die Nachwehen des Gipfels im …
Trump lädt Putin schon im Herbst nach Washington ein
Hendrik Meier ist der erste Nachtbürgermeister Deutschlands
In Mannheim wurde der erste Nachtbürgermeister Deutschlands gewählt. Dieser soll vor allem bei Konflikten im Nachtleben vermitteln.
Hendrik Meier ist der erste Nachtbürgermeister Deutschlands
Fall Skripal: Russischer Diplomat verlangt britische Beweise
Einem Pressebericht zufolge haben die Ermittler im Fall des mit Nowitschok vergifteten Ex-Spions russische Verdächtige identifiziert. Eine Bestätigung dafür gibt es …
Fall Skripal: Russischer Diplomat verlangt britische Beweise
Seehofer legt Messlatte für Söder hoch: Absolute Mehrheit sei noch möglich
Nach dem historischen Tief im Bayerntrend will Horst Seehofer die 38-Prozent-CSU wieder aufrichten. Er verlangt mehr Teamgeist. Und redet ausgerechnet jetzt erstmals von …
Seehofer legt Messlatte für Söder hoch: Absolute Mehrheit sei noch möglich

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.