+
Israelische Soldaten nehmen einen propalästinensischen Demonstranten in der Nähe von Hebron fest.

Syrien-Konflikt: Israel verlegt neue Landminen

Jerusalem - Israel verlegt an seiner nordöstlichen Grenze zu Syrien offenbar neue Landminen um propalästinensische Demonstranten daran zu hindern, in die Golanhöhen vorzudringen.

Das berichtete das von den Streitkräften des Landes herausgegebene Magazin “Ba'mahaneh“. Die Maßnahme sei Teil der Vorbereitungen auf für September erwartete Protestaktionen, hieß es.

Gemeinsam mit den militärischen Möglichkeiten sowie Scharfschützen dienten die Minen dazu, den Grenzübertritt vieler Menschen zu verzögern oder auch zu verhindern, sagte Major Ariel Iluz dem Magazin zufolge. “Ba'mahaneh“ schrieb nicht, wie viele Minen bislang verlegt wurden. Ein Sprecher der Streitkräfte war zunächst nicht zu erreichen. Das Magazin berichtete weiter, dass die Streitkräfte noch weitere Maßnahmen ergriffen hätten. Dazu gehörten die Verstärkung von Zäunen entlang der Grenze, eine Aufstockung der Infanterie, die Postierung weiterer Scharfschützen sowie das Ausheben von Gräben.

Im Juni hatten israelische Soldaten an der Grenze zu den Golanhöhen das Feuer auf von syrischer Seite kommende Demonstranten eröffnet und mindestens 20 Menschen getötet. In dem Gebiet ausgelegte ältere Minen waren dabei nicht detoniert. Die Golanhöhen sind seit dem Sechstagekrieg im Jahr 1967 von Israel besetzt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Linke hofft auf Kursschwenk der SPD
SPD-Vorsitzende ist Andrea Nahles jetzt - auch wenn ihr ein Drittel des Parteitags in Wiesbaden die Zustimmung versagte. Nun richten sich große Hoffnungen auf sie, …
Linke hofft auf Kursschwenk der SPD
Verteidigungsministerium plant große Rüstungsaufträge
Berlin (dpa) - Die unter Ausrüstungsmängeln leidende Bundeswehr soll nach Medienberichten neue Waffen für einen hohen dreistelligen Millionenbetrag bekommen. Eine Liste …
Verteidigungsministerium plant große Rüstungsaufträge
Gegenkandidatin Simone Lange: Meine 27 Prozent sind eine Mahnung für Nahles
Die SPD bekam auf ihrem Parteitag am Sonntag eine neue Chefin. Andrea Nahles setzte sich gegen Simone Lange durch - wenn auch mit einem blauen Auge. Alle Infos im …
Gegenkandidatin Simone Lange: Meine 27 Prozent sind eine Mahnung für Nahles
Frankreich billigt schärfere Asylgesetze
Paris (dpa) - Nach einer 61-stündigen Marathondebatte hat die französische Nationalversammlung ein umstrittenes Gesetzespaket zur Verschärfung des Asyl- und …
Frankreich billigt schärfere Asylgesetze

Kommentare