+
Syrische Oppositionelle (Archivbild).

Ahmad Tumeh al-Chader

Syrien: Opposition wählt Islamisten an Spitze

Kairo - Die oppositionelle Syrische Nationale Koalition hat eine neue Führung: Einen Islamisten, der allerdings als moderat gilt.

Die notorisch zerstrittene Oppositionsplattform wählte am Samstagabend den als moderat geltenden Islamisten Ahmad Tumeh al-Chader zum Ministerpräsidenten für eine Regierung der Rebellengebiete.

„Unsere Regierung wird eine Strategie für den Übergangsprozess ausarbeiten“, sagte der 48-Jährige nach seiner Wahl auf einer Pressekonferenz in Istanbul. „Unsere Regierung wird militärische und humanitäre Einsätze unterstützen.“

Risiken und Probleme eines Militäreinsatzes in Syrien

Risiken und Probleme eines Militäreinsatzes in Syrien

Der Oppositionspolitiker, der in Syrien immer wieder inhaftiert wurde, steht der Muslimbruderschaft nahe. Der gelernte Zahnarzt war 2005 Generalsekretär der Initiative „Damaskus-Erklärung“ für demokratischen Wandel, die das korrupte Assad-Regime kritisiert und Reformen gefordert hatte.

Dem von den Oppositionellen zuerst bestimmten Ministerpräsidenten Ghassan Hito war es wegen mangelnder Akzeptanz unter den politischen Parteien nicht gelungen, eine Übergangsregierung zu bilden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zitierte Trump den Batman-Bösewicht Bane?
Washington - Alles nur geklaut - das sangen schon die „Prinzen“. Ausgerechnet bei seiner ersten Rede als US-Präsident soll Donald Trump von Batman-Bösewicht Bane …
Zitierte Trump den Batman-Bösewicht Bane?
Terroranschlag in Wien verhindert: 18-Jähriger in Haft
Österreichs Hauptstadt ist in das Visier eines Attentäters geraten: Ein 18-Jähriger plante laut dem Innenminister einen Anschlag in Wien. Die Bedrohung sei so groß wie …
Terroranschlag in Wien verhindert: 18-Jähriger in Haft
Gambias abgewählter Präsident will Amt offenbar aufgeben
Banjul (dpa) - Angesichts der Drohung einer Entmachtung durch ausländische Truppen will der abgewählte gambische Präsident Yahya Jammeh Sicherheitskreisen zufolge seinen …
Gambias abgewählter Präsident will Amt offenbar aufgeben
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte
Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps Worte in Auszügen,
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Kommentare