+
Syrische Oppositionelle (Archivbild).

Ahmad Tumeh al-Chader

Syrien: Opposition wählt Islamisten an Spitze

Kairo - Die oppositionelle Syrische Nationale Koalition hat eine neue Führung: Einen Islamisten, der allerdings als moderat gilt.

Die notorisch zerstrittene Oppositionsplattform wählte am Samstagabend den als moderat geltenden Islamisten Ahmad Tumeh al-Chader zum Ministerpräsidenten für eine Regierung der Rebellengebiete.

„Unsere Regierung wird eine Strategie für den Übergangsprozess ausarbeiten“, sagte der 48-Jährige nach seiner Wahl auf einer Pressekonferenz in Istanbul. „Unsere Regierung wird militärische und humanitäre Einsätze unterstützen.“

Risiken und Probleme eines Militäreinsatzes in Syrien

Risiken und Probleme eines Militäreinsatzes in Syrien

Der Oppositionspolitiker, der in Syrien immer wieder inhaftiert wurde, steht der Muslimbruderschaft nahe. Der gelernte Zahnarzt war 2005 Generalsekretär der Initiative „Damaskus-Erklärung“ für demokratischen Wandel, die das korrupte Assad-Regime kritisiert und Reformen gefordert hatte.

Dem von den Oppositionellen zuerst bestimmten Ministerpräsidenten Ghassan Hito war es wegen mangelnder Akzeptanz unter den politischen Parteien nicht gelungen, eine Übergangsregierung zu bilden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Türkei fordert erneut Absage von „illegalem“ Kurden-Referendum
Die Türkei hat die kurdische Führung im Nordirak erneut zur Absage des geplanten Unabhängigkeitsreferendums aufgefordert und andernfalls mit Konsequenzen gedroht.
Türkei fordert erneut Absage von „illegalem“ Kurden-Referendum
Istanbuls Bürgermeister Topbas tritt nach 13 Jahren zurück
Nach 13 Jahren im Amt ist der Bürgermeister von Istanbul, Kadir Topbas, zurückgetreten. Der 72-jährige AKP-Politiker machte am Freitag keine Angaben zu den Gründen für …
Istanbuls Bürgermeister Topbas tritt nach 13 Jahren zurück
21 Flüchtlinge vor türkischer Schwarzmeerküste ertrunken
Auf dem Weg von der Türkei in die EU wählten Flüchtlinge einst vor allem die Route über die Ägäis. Inzwischen scheinen sie zunehmend auf das Schwarze Meer auszuweichen - …
21 Flüchtlinge vor türkischer Schwarzmeerküste ertrunken
Angela Merkel in München: Kanzlerin gnadenlos ausgepfiffen
Wahlkampf-Hölle für die Kanzlerin in München. Angela Merkel wurde am Freitag auf dem Marienplatz massiv ausgebuht. Zum Ticker vor der Bundestagswahl 2017.
Angela Merkel in München: Kanzlerin gnadenlos ausgepfiffen

Kommentare