Zeugen sahen brennende Trümmerteile

Syrien schießt israelische Drohne ab

Tel Aviv - Die syrische Luftabwehr hat mit einer Boden-Luftrakete offenbar eine israelische Drohne nahe der Grenze zum Libanon abgeschossen. Augenzeugen berichten von brennenden Trümmerteilen.

Die syrische Luftabwehr hat nach unbestätigten Medienberichten eine israelische Drohne abgeschossen. Das unbemannte Flugobjekt sei nahe der Grenze zum Libanon von einer Boden-Luftrakete getroffen worden und nahe des libanesischen Dorfes Janta abgestürzt, berichtete die israelische Zeitung „Times of Israel“ am Mittwoch unter Berufung auf libanesische Medien. Die regierungsnahe syrische Nachrichtenseite „Damas Post“ habe gemeldet, Augenzeugen hätten brennende Trümmerteile vom Himmel fallen sehen. Das israelische Militär teilte auf Anfrage mit, solche Berichte würden nicht kommentiert.

Israel ist über den möglichen Transport hochmoderner Waffen aus Syrien zur Schiiten-Miliz Hisbollah im Südlibanon besorgt. Es gilt deshalb als wahrscheinlich, dass israelische Aufklärungsdrohnen zum Einsatz kommen. Syrien hatte Israel auch vorgeworfen, in der Nacht zum 30. Januar eine militärische Forschungseinrichtung in der Nähe von Damaskus bombardiert zu haben. Westliche Medien berichteten hingegen, die Israelis hätten einen Waffenkonvoi für die israelfeindliche Hisbollah angegriffen. Israel selbst hatte den Angriff nicht offiziell bestätigt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Merkel zu Erdogan: „Wir verbitten uns jede Art von Einmischung“
Der türkische Präsident Erdogan hat die türkischstämmigen Wähler zum Boykott bei der Bundestagswahl aufgerufen. Bundeskanzlerin Angela Merkel übt an der Einmischung …
Merkel zu Erdogan: „Wir verbitten uns jede Art von Einmischung“
Terror-Fahrer war erst 17 und kündigte die Tat an
Sein Anschlag tötete 14 Menschen und wollte offenbar noch viel mehr treffen - über den Attentäter von Barcelona gibt es mittlerweile nähere Erkenntnisse.   
Terror-Fahrer war erst 17 und kündigte die Tat an
Kampf um die Erinnerung: Bürgerkriegsdenkmäler spalten US-Südstaaten
Der Bürgerkrieg in den USA ist seit 152 Jahren beendet, präsent ist er mancherorts dennoch: Eines dieser Denkmäler war Auslöser für die Zusammenstöße von Charlottesville.
Kampf um die Erinnerung: Bürgerkriegsdenkmäler spalten US-Südstaaten
Bouffier will für weitere Amtszeit kandidieren
In den Ruhestand will Volker Bouffier nicht. Stattdessen will für eine weitere Amtszeit als hessischer Ministerpräsident kandidieren.
Bouffier will für weitere Amtszeit kandidieren

Kommentare