Von Vereinten Nationen bestätigt

UN: Blauhelme im Süden Syriens sind frei

Damaskus - Die auf dem syrischen Teil der Golanhöhen festgehaltenen UN-Blauhelmsoldaten wurden offenbar freigelassen. Die 45 Soldaten waren vor rund zwei Wochen entführt worden.

Die rund zwei Wochen im Süden Syriens festgehaltenen UN-Blauhelme sind wieder frei. Das bestätige ein Sprecher der Vereinten Nationen am Donnerstag über den Kurznachrichtendienst Twitter. Die 45 Soldaten aus den Fidschi-Inseln seien der UN-Beobachtermission auf den Golanhöhen (Undof) übergeben worden, erklärte er. Alle Blauhelme seien in guter Verfassung.

Die radikal-islamische Al-Nusra-Front hatte die UN-Beobachter Ende August auf dem syrischen Teil der Golanhöhen in ihre Gewalt gebracht. Laut einem syrischen Aktivisten vermittelte ein arabischer Golfstaat die Freilassung der Soldaten.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Gabriel-Äußerungen: Riad ruft Botschafter aus Berlin zurück
Sigmar Gabriel hatte die Außenpolitik Riads angesichts der Hariri-Krise als „Abenteurertum“ bezeichnet. Nun reagierte Saudi-Arabien und rief seinen Botschafter aus …
Nach Gabriel-Äußerungen: Riad ruft Botschafter aus Berlin zurück
Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen
Weniger Sozialabgaben, mehr Hartz IV, Ende des 500-Euro-Scheins: Im kommenden Jahr müssen sich die Verbraucher wieder auf einige Änderungen einstellen.
Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen
UN-Weltklimakonferenz bringt kleine aber wichtige Schritte
Die Weltklimakonferenz erstellte eine Zettelsammlung, aus der einmal ein Regelwerk für das Pariser Abkommen entstehen soll. Sie rang bis zuletzt um Finanzstrukturen - …
UN-Weltklimakonferenz bringt kleine aber wichtige Schritte
Macrons Partei kürt neuen Parteichef
Lyon (dpa) - Ein halbes Jahr nach dem Wahlsieg des französischen Präsidenten Emmanuel Macron kürt seine Partei heute ihren neuen Chef. Einziger Kandidat für den …
Macrons Partei kürt neuen Parteichef

Kommentare