+
Die UN-Syrien-Gespräche in Genf gehen weiter.

Gespräche gehen am Dienstag weiter

Syriens Opposition einigt sich auf gemeinsame Verhandlungsdelegation

Syriens zersplitterte Opposition hat sich auf eine gemeinsame Delegation für die neuen Friedensverhandlungen in Genf geeinigt. Die Verhandlungen werden kommenden Dienstag fortgesetzt.

Riad - Die unterschiedlichen Gruppen hätten sich bei ihrem Treffen in der saudischen Hauptstadt Riad darauf verständigt, ein 50-köpfiges Verhandlungskomitee zu bilden, sagte Oppositionssprecher Ahmed Ramadan am Freitag. Die genaue Namensliste muss noch bestimmt werden.

Ramadan zufolge werden mit der Kairo- und der Moskau-Plattform auch zwei Gruppen Teil der Delegation sein, die bei früheren Treffen in Genf getrennt vertreten waren. Die Verhandlungen in der Schweiz unter UN-Vermittlung sollen am kommenden Dienstag fortgesetzt werden, um eine politische Lösung für den fast siebenjährigen Bürgerkrieg zu finden. Alle bisherigen Genfer Gespräche blieben erfolglos.

Syriens Opposition leidet seit Jahren darunter, dass sie in viele unterschiedliche Gruppen zersplittert ist und deshalb nicht mit einer Stimme spricht. Am Donnerstag hatten die rund 150 Teilnehmer des Treffens in Riad in einer gemeinsamen Erklärung darauf beharrt, dass Syriens Präsident Baschar al-Assad am Beginn einer politischen Übergangsphase abtreten muss. Nur dann sei ein politischer Prozess in einer Atmosphäre der Sicherheit und Stabilität möglich.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Duell: Markus Söder und Ludwig Hartmann im großen Interview
Am 14. Oktober wählt Bayern einen neuen Landtag. Wenige Tage vor dem TV-Duell bat unsere Zeitung Ministerpräsident Markus Söder (CSU) und Grünen-Fraktionschef Ludwig …
Das Duell: Markus Söder und Ludwig Hartmann im großen Interview
Präsidententochter spricht über ihre Vergewaltigungserfahrung
Patti Davis, die Tochter des früheren US-Präsidenten Ronald Reagan, hat sich in die Debatte über den Supreme-Court-Anwärter Brett Kavanaugh eingeschaltet.
Präsidententochter spricht über ihre Vergewaltigungserfahrung
Dutzende Tote bei Anschlag im Iran
Während einer Militärparade im Iran fallen plötzlich Schüsse. Panisch werfen sich Menschen zu Boden, suchen Deckung hinter Bäumen. Nun bekennt sich die Terrormiliz …
Dutzende Tote bei Anschlag im Iran
Angriff auf Militärparade im Iran: Zahl der Todesopfer steigt weiter - IS bekennt sich
Iranische Revolutionsgarden halten eine Militärparade ab. Dann fallen Schüsse aus einem benachbarten Park, mehrere Menschen sterben. Der IS bekennt sich zu dem Anschlag.
Angriff auf Militärparade im Iran: Zahl der Todesopfer steigt weiter - IS bekennt sich

Kommentare