+
Syriens Machthaber Baschar Al-Assad spricht im Präsidentenpalast in Damaskus. Foto: EPA/Sana/Archiv

Angriffe auf Terrormiliz IS

Syrisches Militär: Benutzen russische Kampfjets seit zehn Tagen

Damaskus - Die syrische Luftwaffe benutzt nach Angaben eines Militärsprechers neue russische Kampfflugzeuge in dem Bürgerkriegsland.

Seit mehr als zehn Tagen seien mehrere von Russland gelieferte Jets im Einsatz, sagte der Militär-Angehörige der Deutschen Presse-Agentur.

Auch die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte berichtete, dass die Luftwaffe des Regimes von Machthaber Baschar Al-Assad russische Maschinen zur Bombardierung der von der Terrormiliz IS kontrollierten Städte Palmyra und Al-Rakka einsetze.

Russland gilt als der engste Verbündete des syrischen Machthabers Baschar al-Assad und unterstützt dessen Regime trotz westlicher Kritik seit Jahren mit Waffen. Der Westen, allen voran die USA, hatten in den vergangenen Wochen ihre Sorge über ein größeres Militär-Engagement Russlands in Syrien geäußert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Merkel und Schulz verbitten sich jede Einmischung Erdogans
Es ist eine Provokation: Der türkische Präsident nennt CDU, SPD und Grüne "Türkeifeinde". Die Deutsch-Türken ruft er auf, die Bundestagswahl zu einem Denkzettel zu …
Merkel und Schulz verbitten sich jede Einmischung Erdogans
Terroranschlag in Barcelona: Angeblich drei deutsche Todesopfer
Der mutmaßliche Haupttäter von Barcelona ist laut einem spanischen Medienbericht tot. Der 17-jährige Moussa Oukabi soll der Fahrer des Lieferwagens sein, der in eine …
Terroranschlag in Barcelona: Angeblich drei deutsche Todesopfer
Gabriel: Spanien ist sicheres Reiseland
Hinter dem schweren Terroranschlag in Barcelona und weiteren Taten vermutet die Polizei eine Islamisten-Zelle. Sie könnte ihre Angriffe in einer unscheinbaren Kleinstadt …
Gabriel: Spanien ist sicheres Reiseland
Rebellische Staatsanwältin Ortega aus Venezuela geflohen
Früher lag sie voll auf Regierungslinie, dann bot sie dem Präsidenten die Stirn. Luisa Ortega verlor erst ihren Job, dann wurde ihr Haus durchsucht, schließlich drohte …
Rebellische Staatsanwältin Ortega aus Venezuela geflohen

Kommentare