+
Essener Tafel

Appell an die Politik

Tafel-Chef reagiert mit Unverständnis auf Kritik Merkels an Essener Tafel

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Essener Tafel für den Aufnahmestopp von Ausländern kritisiert. Dafür erntet sie nun ihrerseits Kritik von Tafel-Boss Jochen Brühl.

Essen - Der Vorsitzende der Tafeln in Deutschland, Jochen Brühl, hat mit Unverständnis auf die Kritik von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Aufnahmestopp für Ausländer bei der Essener Tafel reagiert. "Wir lassen uns nicht von der Kanzlerin rügen, denn die aktuelle Entwicklung ist eine Konsequenz ihrer Politik", sagte Brühl der Neuen Osnabrücker Zeitung laut Vorabmeldung vom Donnerstag. Er erwarte von einer Bundeskanzlerin, "sich deutlich vor die Tafeln, ihre Arbeit und die Ehrenamtlichen zu stellen".

Grundsätzlich appellierte Brühl an die Politik: "Kümmert euch um die, die abgehängt sind." Die Parteien sollten nicht an den Rand gehen, sondern die Leute wieder in die Mitte holen. "Hört auf zu skandalisieren", forderte Brühl. "Der Entrüstungspopulismus bringt uns nicht weiter." Es gehe nicht um Deutsche und Ausländer, sondern um Menschen in Not.

Aufnahmestopp für Ausländer: CSU-Politiker reagieren verständnisvoll

Es mache ihn wütend, "dass die Skandalisierung eines lokalen Vorgangs den wirklichen Skandal verdrängt", kritisierte der Tafel-Vorsitzende. Deutschland habe ein "enormes Armutsproblem". Es habe einen "unfassbaren Niedriglohnsektor" und "unzureichende Grundsicherung", zudem gebe es eine "unausgegorene Zuwanderungspolitik".

Emotionaler Post: Dunja Hayali kritisiert Essener Tafel

Die Essener Tafel hatte den seit Januar geltenden Aufnahmestopp für Ausländer mit deren hohem Anteil an den Kunden der Tafel begründet. Zuletzt seien immer weniger Einheimische zur Lebensmittelausgabe gekommen, gerade ältere Frauen hätten sich von jungen, fremdsprachigen Männern abgeschreckt gefühlt. Merkel distanzierte sich in einem Interview von dem Vorgehen, wofür sie ihrerseits auch Kritik erhielt.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrere Razzien: Erdogan geht weiter gegen Akademiker vor
Nach dem schweren Zerwürfnis mit den USA hat sich die türkische Lira wieder erholt. Trotzdem spricht einiges dafür, dass Erdogan das Schlimmste erst noch bevorsteht. …
Mehrere Razzien: Erdogan geht weiter gegen Akademiker vor
Merkel in Chemnitz: Dem „Wir schaffen das“ fügte sie noch etwas wichtiges hinzu
Es ist ein später Besuch in Chemnitz: Fast drei Monate nach dem gewaltsamen Tod eines jungen Mannes und den Aufmärschen rechter Gruppen reiste Bundeskanzlerin Angela …
Merkel in Chemnitz: Dem „Wir schaffen das“ fügte sie noch etwas wichtiges hinzu
Maybrit Illner: Plötzlich knallte es zwischen Gauland und Göring-Eckardt
Maybrit Illner hatte zu einer ZDF-Spezialsendung zum Thema „Neustart ohne Merkel - wer wird gewinnen und wer verlieren?“ eingeladen, die zu einer AfD-Spezialsendung …
Maybrit Illner: Plötzlich knallte es zwischen Gauland und Göring-Eckardt
USA und China überziehen sich auf Apec-Gipfel mit Vorwürfen
Donald Trump hat nun nach eigenen Angaben die Fragen des Sonderermittlers Robert Mueller beantwortet - sein Statement fällt kurios aus. Die News aus den USA im Ticker.
USA und China überziehen sich auf Apec-Gipfel mit Vorwürfen

Kommentare