Andreas Scheuer (CSU), Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, nimmt an der Befragung der Bundesregierung im Plenarsaal im Deutschen Bundestag teil.
+
Andreas Scheuer (CSU), Bundesminister für Verkehr: Tagesschau macht Aprilscherz mit ihm

„Taugt eher zum Komiker als zum Politiker“

Tagesschau führt Scheuer mit Aprilscherz vor - seine ironische Reaktion geht daneben: „Besser als Ihre Arbeit“

  • Cindy Boden
    vonCindy Boden
    schließen

Die Tagesschau hat anlässlich des 1. April einen Scherz bei Twitter auf Kosten von Verkehrsminister Andreas Scheuer gemacht. Dessen Reaktion geht nach hinten los.

Berlin - „April, April!“ Wie oft haben Sie das gehört? Aprilscherze sollen die Laune ein bisschen anheben, auch wenn es für die reingelegte Person nicht von Beginn an witzig ist. Drüber lachen können, das ist das Ziel.

Das dachte sich in diesem Jahr auch die ARD-“Tagesschau“ und postete auf Twitter eine Foto-Montage, mit der sie Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) ins Visier nahm. Zu sehen ist ein Bild des Regierungsviertels in Berlin von oben - die Spree, das Reichstagsgebäude, das Paul-Löbe-Haus. Doch neben zwei Schiffen auf dem Fluss springt eines direkt ins Auge: ein riesiges Containerschiff, das festgefahren in der Kurve liegt. Es ist die „Ever Given“ aus dem Suezkanal, die dort erst kürzlich freigelegt werden konnte.

Aprilscherz: Tageschau packt die „Ever Given“ vom Suezkanal auf die Spree - Scheuer muss sich drum kümmern

Dazu schreibt die Tagesschau: „Wenige Tage nach dessen Bergung im Suezkanal steckt das Containerschiff Ever Given erneut fest. Bislang ist unklar, wann die Spree wieder freigegeben werden kann. Bundesverkehrsminister Scheuer (CSU) wurde mit der Bergung des Frachters beauftragt.“

Spaßig gemeint ist nun also ausgerechnet der Minister beauftragt, den einige nach dem Maut-Skandal generell als Minister für ungeeignet halten. Schon als Scheuer gemeinsam mit Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) die Leitung des Task Force für Corona-Tests übernahm, war der Aufschrei groß.

Aprilscherz auf Kosten von Verkehrsminister Scheuer: „Ihre Witze sind besser als ihre Arbeit!“

Scheuer selbst entdeckte das Posting am Donnerstag und konnte es sich nicht verkneifen, darauf ironisch zu reagieren. Er gibt einen Zwischenstand seiner Arbeit ab: „Der Bug ist nahezu wieder frei. Die Bagger sind seit den Morgenstunden im Dauereinsatz. Höhe Marie-Elisabeth-Lüders-Haus haben wir 20cm zum Ufer, aber passt. Gehen davon aus, dass der Schiffsverkehr am Abend wieder anläuft. #Spree #Evergiven“

Die Reaktionen darauf fallen klar aus: „Ihre Witze sind besser als Ihre Arbeit!“, schreibt beispielsweise Fabian Köster von der „heute-show“, wofür er über 3000 Likes bekommt (Stand 2.4., 11 Uhr). Eine andere Nutzerin schreibt: „Daran erkennt man definitiv den Aprilscherz. Wenn Andi Scheuer tatsächlich zuständig gewesen wäre, wäre das totale Katastrophe geworden.“ Dem schließt sich ein anderer nur an: „Aprilscherz des Tages: Andi Scheuer gibt vor, ein Verkehrsproblem gelöst zuhaben.“ Oder: „War klar, dass Sie eher zum Komiker als zum Politiker taugen.“ Mögliche Folgen von Scheuers Einsatz hat auch jemand im Blick: „Herr Scheuer. Da Sie dort verantwortlich sind, wird das ganze am Ende vermutlich in einer Zahlung Deutschlands an die Reederei in Höhe von 500 Millarden Euro als Schadensersatz enden.“

Angesichts seines Kommentars zum Tagesschau-Scherz scheint Scheuer über den April-Spaß gelacht zu haben. Doch sein eigenes Statement kommt bei diesen Kommentatoren nicht so gut an. Immerhin: Knapp 970 Likes bekommt auch Scheuer für seinen Tweet (Stand 2.4., 11 Uhr). (cibo)

Auch interessant

Kommentare