+
Die Taliban nutzen neuerdings Drohnen für ihre Anschläge.

Zur Planung und für Propaganda

Taliban nutzen Kamera-Drohnen für Anschläge in Afghanistan

Kabul - Die radikalislamischen Taliban in Afghanistan benutzen für die Planung von Anschlägen sowie für Propagandazwecke Drohnen, die mit Kameras ausgerüstet sind.

Das bestätigte Talibansprecher Sabiullah Mudschahid am Samstag im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur.

Am Vorabend hatten die Taliban ein in sozialen Medien vielbeachtetes Video online gestellt. Es soll einen Bombenanschlag auf eine Basis von Streitkräften in der schwer umkämpften Südprovinz Helmand zeigen.

In der Luftaufnahme ist zu sehen, wie ein Militärfahrzeug in ein von einer Mauer umgebenen Hof einfährt. Gleich darauf folgt eine mächtige Explosion mit einer hohen Rauchwolke.

Der Sprecher des Gouverneurspalastes in Helmand, Omar Swak, bestätigte, dass die Bilder den „Anschlag auf das Polizeihauptquartier im Bezirk Nawa vor 17 Tagen“ zeigten. Viele Polizisten seien dabei getötet worden, unter anderem Bezirkspolizeichef Ahmadschah Salim.

„Wir nutzen Kameradrohnen für die Planung unserer großen Offensiven seit 18 Monaten“, sagte Talibansprecher Mudschahid. Sie seien vor allem im Süden und Südosten eingesetzt worden. Auch bei dem Angriff auf die viertgrößte Stadt des Landes, die Hauptstadt der Nordprovinz Kundus Anfang Oktober, seien sie benutzt worden.

Die Taliban nutzen Videos und Fotos auch für Propagandazwecke. Sie sollen Regierung und Streitkräfte demoralisieren. Die Aufnahmen zeigen beispielsweise gefangen genommene Soldaten oder erbeutete Waffen. Die Taliban nutzen ebenfalls den Kurznachrichtendienst Twitter sowie die Messenger Whatsapp und Telegram.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Ich weiß nicht, ob sie noch lebten“ - Eindrücke und Stimmen aus Barcelona
Der Terror hat die Party- und Urlaubsstadt Barcelona erschüttert. Auf den Straßen spielten sich chaotische Szenen ab - Urlauber und Passanten zeigen sich verstört.
„Ich weiß nicht, ob sie noch lebten“ - Eindrücke und Stimmen aus Barcelona
Terror in Barcelona und Cambrils: Was wir wissen und was nicht
Ein weißer Lieferwagen rast auf der Flaniermeile Las Ramblas mitten in Barcelona in Passanten. Es gibt Tote und Verletzte, der Täter lässt den Wagen stehen und flüchtet …
Terror in Barcelona und Cambrils: Was wir wissen und was nicht
Millionenvorteil für die Union im Bundestagswahlkampf
Geld allein entscheidet keine Wahl. Doch mit weniger Geld lässt sich schlechter wahlkämpfen - und mehr Geld hat die Union.
Millionenvorteil für die Union im Bundestagswahlkampf
News-Ticker: Dritter Täter festgenommen - Drei Deutsche unter den Toten? 
In Barcelona ist ein Lieferwagen in eine Menschenmenge gerast - über 100 Menschen wurden verletzt, mindestens 13 starben. Die Polizei verhinderte in einem Badeort 100 …
News-Ticker: Dritter Täter festgenommen - Drei Deutsche unter den Toten? 

Kommentare