Scharfe Kritik an bayerischem Verband

Tankstellen-Streit: Haderthauer nimmt Stellung

München - Nach dem Ärger um Verkaufsverbote an Tankstellen will Bayerns Sozialministerin Christine Haderthauer (CSU) ein klärendes Schreiben an die Tankstellen herausgeben.

Haderthauer sagte, das Ziel von Eingriffen sei "nur da, wo ganz offensichtlich die nächtliche Öffnung missbraucht wird. Beispiel: Wenn sich eine Gruppe Jugendlicher unterschiedlichen Alters neben der Tankstelle zum Saufen verabredet hat und ein Volljähriger nach drinnen geschickt wird, um immer wieder Nachschub zu holen." Dass es hier eine Handhabe gebe, keinen Alkohol zu verkaufen, "das erwarten doch auch die Öffentlichkeit und Eltern zurecht von uns". Es habe aber nie eine Aufforderung an die Tankstellen gegeben, alle Reisenden zu kontrollieren.

Haderthauer wirft dem Tankstellenverband vor, gezielt Stimmung gegen die im Mai vom Ministerium herausgegebenen Vollzugshinweise gemacht und mit Kontrollen überreagiert zu haben. "Wer die Vollzugshinweise mal gelesen hat, müsste wissen: Für ein solches Vorgehen gibt es keinen Anlass. Da hat der bayerische Tankstellenverband offenbar bewusst überzogene Anordnungen gegeben, um die Empörung zu schüren." Die Aufregung sei völlig unberechtigt: "Unsere Gesetze werden lebensnah vollzogen." Die Ministerin strebt nun eine "Selbstverpflichtung" der Tankstellen an, "ab 22 Uhr keinen Alkohol mehr zu verkaufen – an niemanden". Sie habe "Signale, dass sich immer mehr Pächter auf diesen Weg begeben".

Ministerpräsident Horst Seehofer will unterdessen den umstrittenen Vollzugshinweis zum Alkoholverkauf an Tankstellen ganz kippen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue grausige Details: Offenbar Leichenteile von Khashoggi in Garten gefunden 
Der Journalist Jamal Khashoggi wurde in der saudischen Botschaft in Istanbul getötet. Erdogan sprach am Dienstag von einem geplanten Mordkomplott. Alles zum Fall im …
Neue grausige Details: Offenbar Leichenteile von Khashoggi in Garten gefunden 
Bericht über Zwischenfall im Hessen-Wahlkampf: AfD-Unterstützer hält Mann Schusswaffe an den Kopf
Angela Merkels Zukunft könnte von den Ergebnissen bei der Hessen-Wahl abhängen. Ein AfD-Wahlkampfhelfer bedroht einen Anwohner mit einer Waffe. Der News-Ticker zur …
Bericht über Zwischenfall im Hessen-Wahlkampf: AfD-Unterstützer hält Mann Schusswaffe an den Kopf
Erdogan verurteilt Mord an Khashoggi - und bricht wichtiges Versprechen
Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan wollte offenbar Spionage-Software aus der Schweiz kaufen. Die Tötung des saudischen Journalisten Khashoggi wirft außerdem …
Erdogan verurteilt Mord an Khashoggi - und bricht wichtiges Versprechen
Neue Hoffnung für CSU-Frau: Stimmkreis München-Moosach muss neu ausgezählt werden
Spannender Wahlsonntag in München: Die Grünen werden stärkste Kraft in der Stadt und können der CSU fünf Stimmkreise wegnehmen. Besonders eng war es in Moosach, wo nun …
Neue Hoffnung für CSU-Frau: Stimmkreis München-Moosach muss neu ausgezählt werden

Kommentare