+

Kundgebung in Berlin

Internationaler Frauentag: Tausende demonstrieren für Gleichberechtigung

Berlin - Zum Internationalen Frauentag haben in Berlin Tausende Menschen für Gleichberechtigung demonstriert. Den Organisatoren ging es aber nicht nur um Frauen, sondern um alle Menschen, deren rechte eingeschränkt würden.

Dem Protestzug schlossen sich nach Angaben von Veranstaltern am Sonntag unter anderem Krankenschwestern und Antikapitalisten an. „Die Bandbreite der Demo war größer als erwartet“, sagte eine Sprecherin. Sie schätzte die Zahl der Teilnehmer auf mehr als 5000. Die Organisatoren hatten betont, es gehe nicht nur um Frauen, sondern um alle Menschen, die von patriarchalen Strukturen eingeschränkt würden.

In Berlin wurden zum Frauentag auch neue Kampagnen der Anti-Armut-Lobbyorganisation One von U2-Sänger Bono und der Organisation Terre des Femmes vorgestellt. Sie werben jeweils mit Prominenten wie Schauspielerin Maria Furtwängler oder TV-Moderator Johannes B. Kerner für die Stärkung der Rechte von Frauen und Mädchen.

Bilder: Bunte Demo zum Frauentag

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die ersten Reaktionen zum Brexit-Urteil
London - Theresa May muss ihren Brexit-Plan dem Parlament vorlegen, entschied heute der Supreme Court. In Großbritannien und der EU gab es bereits erste Reaktionen.
Die ersten Reaktionen zum Brexit-Urteil
Bayern will im Eiltempo Sicherheitsgesetze verschärfen
München - Jetzt soll es schnell gehen: Um die Sicherheit in Bayern zu verbessern, soll das bayerische Kabinett innerhalb weniger Wochen Gesetzesänderungen erarbeiten. …
Bayern will im Eiltempo Sicherheitsgesetze verschärfen
Flüchtlingszahlen an der Grenze zu Österreich sinken
Rosenheim - An der Grenze zwischen Österreich und Deutschland wird seit Beginn der Flüchtlingskrise stark kontrolliert. Zehntausende kamen auch im vergangenen Jahr an - …
Flüchtlingszahlen an der Grenze zu Österreich sinken
Syrien-Gespräche: Keine Einigung in Sicht
Astana (dpa) - Bei den Syrien-Gesprächen in der kasachischen Hauptstadt Astana ist weiter keine Einigung zwischen der syrischen Regierung und der Opposition in Sicht.
Syrien-Gespräche: Keine Einigung in Sicht

Kommentare