Tausende bei Protestmarsch gegen Putin

Moskau - Tausende haben am Mittwoch in Moskau gegen den russischen Präsidenten Wladimir Putin und für die Freilassung von Kreml-Kritikern demonstriert.

Oppositionsführer Alexej Nawalny - selbst wegen einer angeblichen Unterschlagung angeklagt - führte den Demonstrationszug mit dem Banner an: „Für unsere Freiheit und für eure“.

Der Marsch war als Solidaritätsbekundung für 27 Oppositionelle gedacht, denen nach einer Demonstration vor Putins neuerlicher Amtseinführung vor gut einem Jahr Anklagen drohen. 16 von ihnen sind nach wie vor in Haft. Ihre Prozesse stehen noch aus. Die ihnen zur Last gelegten Vorwürfe könnten Gefängnisstrafen von bis zu zehn Jahren bedeuten.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Drei Deutsche unter den Toten - Weitere Festnahme
In Barcelona ist ein Lieferwagen in eine Menschenmenge gerast - mehrere Menschen wurden verletzt, mindestens 12 starben. Die Polizei bestätigte eine Festnahme
News-Ticker: Drei Deutsche unter den Toten - Weitere Festnahme
Pietätloser Tweet: Trump vergreift sich nach Barcelona-Anschlag im Ton
Donald Trump hat sich nach dem Anschlag in Barcelona mal wieder zu einem absurden Vergleich auf Twitter verstiegen. Der US-Präsident erinnerte an eine erwiesenermaßen …
Pietätloser Tweet: Trump vergreift sich nach Barcelona-Anschlag im Ton
Merkel bei Wahlkampfauftritten beschimpft
Sachsen bleibt für Politiker ein heikles Pflaster, die "Wutbürger" pöbeln weiter. Wahlkampfauftritte der Kanzlerin werden genutzt, um Stimmung gegen "die da oben" zu …
Merkel bei Wahlkampfauftritten beschimpft
Terror in Barcelona: Was wir wissen und was nicht
Ein weißer Lieferwagen rast auf der Flaniermeile Las Ramblas mitten in Barcelona in Passanten. Es gibt Tote und Verletzte, der Täter lässt den Wagen stehen und flüchtet …
Terror in Barcelona: Was wir wissen und was nicht

Kommentare