+
Wladimir und Vitali Klitschko sollten für Fitnessprodukte für Tschibo werben

Spot ist bereits gedreht

Wegen Kiew: Tchibo streicht Klitschko-Werbung

Hamburg - Der Spot war schon abgedreht - doch nun wurde die Kampagne gestoppt: Tchibo hat eine Werbung mit den Klitschko-Brüdern gestrichen. Der Grund: die Ereignisse in Kiew.

Angesichts der Entwicklungen in der Ukraine hat die Hamburger Einzelhandelskette Tchibo eine geplante Werbekampagne mit den Klitschko-Brüdern gestoppt. "Aufgrund der erschütternden Bilder der letzten Woche halten wir eine Ausstrahlung für nicht angebracht", sagte Pressesprecher Arnd Liedtke der dpa und bestätigte damit einen Bericht des Berliner Tagesspiegel am Sonntag.

Vitali Klitschko hat als Oppositionsführer eine zentrale Rolle beim Sturz der Regierung von Viktor Janukowitsch gespielt. Er tritt nach Informationen der Zeitung zusammen mit seinem jüngeren Bruder Wladimir in einem bereits gedrehten Fernsehspot auf. Die Boxer würden darin für Fitnessprodukte von Tchibo werben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump stellt Atomabkommen mit Iran erneut infrage
Iran feuert eine Mittelstreckenrakete ab und erntet viel Kritik für seine Provokation. US-Präsident Donald Trump zweifelt gar am Atomabkommen mit der Islamischen …
Trump stellt Atomabkommen mit Iran erneut infrage
Wofür steht SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz?
Ex-Alkoholiker, leidenschaftlicher Europaverfechter, begnadeter Redner, Merkel-Herausforderer, Fußballfan und Schulabbrecher - das alles ist Martin Schulz. Doch für was …
Wofür steht SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz?
Diese Parteien treten heute bei der Bundestagswahl 2017 an
Heute wird der Bundestag gewählt. Welche bekannten und weniger bekannten Parteien bei der Wahl antreten, erfahren Sie hier.
Diese Parteien treten heute bei der Bundestagswahl 2017 an
Kurioser Zwischenfall: Feuerwehr muss Wahllokal in Augsburg öffnen
In Augsburg ist es am Sonntagmorgen zu einem ungewöhnlichen Feuerwehreinsatz gekommen: Die nämlich musste anrücken, weil sich ein Wahllokal nicht öffnen ließ.
Kurioser Zwischenfall: Feuerwehr muss Wahllokal in Augsburg öffnen

Kommentare