+
In Barcelona kam es zu einem Terror-Angriff.

Tote und Verletzte nach Attacke mit Van

„Werden uns Terror nicht beugen“: Reaktionen auf Barcelona-Anschlag

  • schließen

Bei einem Terroranschlag in Barcelona sollen mehrere Menschen getötet und zahlreiche verletzt worden sein. Über Twitter bekunden Politiker, Sportler und Prominente ihr Beileid.

Barcelona - Nach dem Terroranschlag in Barcelona haben die Bürgermeister von Paris und Nizza ihre Solidarität mit der spanischen Stadt bekundet. Die beiden französischen Städte waren in den vergangenen Jahren selbst von schweren Anschlägen erschüttert worden.

„Trauer und Empörung angesichts des Terrorakts, der gerade in Barcelona geschehen ist“, schrieb die Pariser Stadtchefin Anne Hidalgo am Donnerstagabend auf Twitter. „Barcelona und Paris sind Städte des Teilens, der Liebe und der Toleranz. Diese Werte sind stärker als dieser abscheuliche und feige Terrorismus.“

Der Bürgermeister von Nizza, Christian Estrosi, erklärte seinerseits auf Twitter: „Entsetzen nach der terroristischen Attacke in Barcelona. (...) Unterstützung für die Opfer dieses schändlichen Angriffs.“ 

Auch deutsche Politiker meldeten sich über Twitter zu Wort und bekundeten ihr Mitgefühl. So schrieb zum Beispiel der Regierungssprecher Steffen Seibert: „In tiefer Trauer sind wir bei den Opfern des widerwärtigen Anschlags in Barcelona - in Solidarität und Freundschaft an der Seite der Spanier.“ 

Lesen Sie hier weitere Tweets von Politikern, Sportlern und Prominenten:

Die Lieferwagen-Attacke in Barcelona weckt Erinnerungen an den Anschlag von Nizza: In der Mittelmeer-Stadt war am 14. Juli 2016 ein Lastwagen in eine Menschenmenge gerast und hatte 86 Menschen getötet.

Über alle Entwicklungen rund um den Terroranschlag in Barcelona halten wir Sie in unserem News-Ticker auf dem Laufenden.

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Union gibt Weg für neue Werbeverbote fürs Rauchen frei
Rauchen schadet der Gesundheit - das bestreitet keiner. Mediziner fordern daher seit Jahren, Reklame auch auf Litfaßsäulen und Co. zu unterbinden. Die Koalition peilt …
Union gibt Weg für neue Werbeverbote fürs Rauchen frei
Wahlen in Großbritannien: Kandidaten, Parteien, Wahlsystem - und was das Ergebnis für den Brexit bedeutet
Die Neuwahlen am 12. Dezember werden wegweisend für Großbritannien sein - nicht nur in Sachen Brexit. Ein Überblick über wichtige politische Akteure und das Wahlsystem.
Wahlen in Großbritannien: Kandidaten, Parteien, Wahlsystem - und was das Ergebnis für den Brexit bedeutet
Jeremy Corbyn: Frau, Kinder, Karriere des Labour-Chefs
Bei den britischen Parlamentswahlen am 12. Dezember könnte er zum nächsten Premierminister werden. Wir stellen Labour-Chef Jeremy Corbyn vor.
Jeremy Corbyn: Frau, Kinder, Karriere des Labour-Chefs
Nach SPD-Parteitag: Neue Parteiführung und Bundestagsfraktion beschnuppern sich
Die SPD hat neue Vorsitzende gewählt und ihr inhaltliches Profil neu definiert. Auf dem Bundesparteitag wurden diverse Forderungen an die GroKo beschlossen.
Nach SPD-Parteitag: Neue Parteiführung und Bundestagsfraktion beschnuppern sich

Kommentare