+
Ex-Fußballprofi Claudio Scintu.

Seine Nichte stand in Brüssel am Check-in-Schalter

Ex-Fußballprofi nach Anschlägen verzweifelt: Wo ist Jennifer?

Brüssel - Jennifer und Lars W. waren gerade auf dem Weg nach New York, als neben ihnen im Flughafen Brüssel die Bombe explodierte. Seitdem gilt Jennifer als vermisst - ihr Onkel, Ex-Fußballprofi Claudio Scintu, ist verzweifelt. 

"Die Behörden teilten uns mit, dass wir mit dem Schlimmsten rechnen müssen", sagte Ex-Fußballprofi Claudio Scintu (49, Alemannia Aachen) zur Bild-Zeitung. Seine Nichte Jennifer W. (29) und ihr Mann Lars standen am Dienstag an einem Schalter am Brüsseler Flughafen, als die Bombe hochging. Sie wollten in die USA reisen - ein Jahr nach ihrer Hochzeit hatten sie sich diese Reise geschenkt.

"Wir wissen, dass Lars schwer verletzt im Koma liegt", sagte Scintu. "Über das Schicksal meiner Nichte wissen wir leider nichts." Die Polizei aus Aachen hat ebenfalls bestätigt, dass nach ersten Erkenntnissen auch ein Ehepaar aus Aachen unter den Opfern der Terroranschläge von Brüssel ist.

Scintu erzählt: "Beide standen am Check-in-Schalter von American Airlines, als die Bombe explodierte. Wir können nur beten und hoffen, aber es sieht nicht gut aus." Auf ihrem Facebook-Profil ist Scintus Nichte Jennifer in ihrem Hochzeitskleid zu sehen. Die letzte Botschaft, die sie dort mit der Welt teilte, ist ein schwarzes Bild vom 14. November 2015 mit der Aufschrift: "Pray for Paris."

Verfolgen Sie die Entwicklungen nach den Terroranschlägen von Brüssel in unserem Live-Ticker.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die dreisten Drei: Sie könnten Merkel, Schulz und Seehofer stürzen
Andrea Nahles (SPD), Alexander Dobrindt (CSU) und Jens Spahn (CDU) sägen am Stuhl ihrer Parteichefs. Angela Merkel, Martin Schulz und Horst Seehofer wirken angezählt. 
Die dreisten Drei: Sie könnten Merkel, Schulz und Seehofer stürzen
Sprecherin: Trump wird nach Davos reisen
US-Präsident Donald Trump wird zum Weltwirtschaftsforum in Davos reisen. Bei dem Treffen wollen 3000 Teilnehmer aus Politik und Wirtschaft über die Zukunft beraten.
Sprecherin: Trump wird nach Davos reisen
US-"Shutdown" nach nur drei Tagen praktisch beendet
Nach einem nervenaufreibenden Wochenende lichtet sich der politische Nebel in Washington: Der "Shutdown" geht zu Ende, ehe er richtig greifen konnte. Viele Betroffene …
US-"Shutdown" nach nur drei Tagen praktisch beendet
Spitzentreffen: Seehofer, Merkel und Schulz rechnen mit zügigem Verhandlungsstart
Es ist schon jetzt die längste Regierungsbildung in der Geschichte der Bundesrepublik und auch eine sehr teure. Die SPD fällte einen staatstragenden Beschluss - die …
Spitzentreffen: Seehofer, Merkel und Schulz rechnen mit zügigem Verhandlungsstart

Kommentare