Anschlags-Pläne

Terrorverdacht! 14-Jähriger festgenommen

London - Unter Terrorverdacht: Die britische Polizei hat einen 14-Jährigen festgenommen. Er soll an den Planungen zu einem Anschlag in Australien beteiligt sen.

Die britische Polizei hat einen 14 Jahre alten Jugendlichen unter Terrorverdacht festgenommen. Der Teenager aus dem nordenglischen Blackburn soll einen Anschlag vorbereitet haben, wie die Ermittler am Montag mitteilten.

Er habe Kontakt mit einem Mann in Australien gehabt, die dortigen Behörden seien informiert. Es gehe um eine „glaubhafte Terrorbedrohung“, aber nicht um einen bevorstehenden Anschlag in Großbritannien. Der Jugendliche wurde am 2. April während einer Hausdurchsuchung festgenommen.

Nach Angaben der Nachrichtenagentur PA soll es um einen Anschlag in Australien am Anzac Day gegangen sein, einem am 25. April begangenen Weltkriegs-Gedenktag. Im australischen Melbourne waren am Wochenende bei Anti-Terror-Razzien mehrere Männer festgenommen worden, von denen zwei einen Anschlag am 25. April geplant hatten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Obama verteidigt Strafnachlass für Chelsea Manning
Washington - US-Präsident Barack Obama hat seine Entscheidung für eine vorzeitige Haftentlassung der früheren Wikileaks-Informantin Chelsea Manning verteidigt.
Obama verteidigt Strafnachlass für Chelsea Manning
Stoltenberg: Cyberattacken auf die Nato nehmen zu
Berlin (dpa) - Die Nato wird nach Angaben ihres Generalsekretärs Jens Stoltenberg immer öfter zum Ziel von Cyberangriffen.
Stoltenberg: Cyberattacken auf die Nato nehmen zu
Oppermann: "Höcke ist ein Nazi"
Mit seiner Rede zum Umgang der Deutschen mit dem Holocaust-Gedenken hat der AfD-Politiker Björn Höcke viele Landsleute entsetzt. Ein Parteifreund sagt: Der …
Oppermann: "Höcke ist ein Nazi"
Kommentar zu Gauck-Rede: Warnruf zum Abschied
München - Gauck zeichnete in seiner Abschiedsrede ein skeptisches Bild von Deutschland. Es ist Zeit, dass die liberale Demokratie ihre Wehrhaftigkeit beweist, meint …
Kommentar zu Gauck-Rede: Warnruf zum Abschied

Kommentare