+
SEK-Beamte bei einer Übung: In Rheinland-Pfalz ha ein Spezialeinsatzkommando einen Terrorverdächtigen festgenommen. Foto: Franz-Peter Tschauner/Archiv

Festnahme eines mutmaßlichen Islamisten: Keine konkrete Bedrohung

Düsseldorf/Mutterstadt (dpa) - Bei dem in Rheinland-Pfalz festgenommenen mutmaßlichen Islamisten handelt es sich um einen 24-jährigen Asylbewerber. Ein Zeuge hatte Hinweise auf eine mögliche islamistisch motivierte Anschlagsplanung gegeben, wie das nordrhein-westfälische Innenministerium mitteilte.

Deswegen sei der Mann ins Visier der Duisburger Polizei geraten. Eine konkrete Bedrohungslage habe nach bisherigen Erkenntnissen aber nicht bestanden. Die Staatsanwaltschaft hatte nach dem Zugriff am Freitagnachmittag in Mutterstadt Haftbefehl beantragt. Der Verdächtige sitzt in Untersuchungshaft.

Vom Innenministerium Rheinland-Pfalz hieß es, dass der Verdacht bestehe, es handele sich um ein Mitglied des Islamischen Staates (IS).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Merkel sieht Fortschritte mit Riad - Menschenrechte „dickes Brett“
Dschidda - Saudi-Arabien bietet riesige Chancen für die deutsche Wirtschaft und ist für die Lösung vieler Krisen ein wichtiger Partner. Doch Angela Merkel macht bei …
Merkel sieht Fortschritte mit Riad - Menschenrechte „dickes Brett“
Von der Leyen sieht „falschen Korpsgeist“ hinter Skandal
Berlin - Verteidigungsministern Ursula von der Leyen sieht „falsch verstandenen Korpsgeist“ als Ursache für die späte Enttarnung des unter Terrorverdacht stehenden …
Von der Leyen sieht „falschen Korpsgeist“ hinter Skandal
Trump feiert sich und attackiert die Medien
Für die ersten 100 Tage im Amt hat Donald Trump nur Eigenlob übrig. Die Medien und ihr traditionelles Galadinner verspottet er dagegen. Die Journalisten geben sich …
Trump feiert sich und attackiert die Medien
De Maizière fordert „Leitkultur“ - und erntet viel Kritik
Berlin - Das hatten wir doch schon mal: Bundesinnenminister de Maizière wirft den Begriff der deutschen Leitkultur wieder in die politische Debatte - und fängt sich viel …
De Maizière fordert „Leitkultur“ - und erntet viel Kritik

Kommentare