Nach Razzia

Terrorverdächtiger Islamist sitzt in U-Haft

Ein im Raum Weiden in der Oberpfalz festgenommener Terrorverdächtiger sitzt nun in Untersuchungshaft.

Weiden – Der Haftbefehl gegen den 37-Jährigen sei vollzogen worden, sagte ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft München am Mittwoch. Die Polizei hatte den Verdächtigen am Dienstag bei einer Razzia festgenommen. Er soll Mitglied einer terroristischen Vereinigung sein.

Den Angaben nach soll der Mann, der türkischer Staatsangehöriger ist, der islamistischen Gruppe Junud al-Sham angehören. Er soll in Syrien an Waffen trainiert und auch gekämpft haben. Die Ermittler werfen ihm vor, in Deutschland Werbung für seine Organisation gemacht zu haben.

Ein zweiter Verdächtiger wurde nach der Durchsuchung auf freien Fuß gesetzt. Bei der Razzia hatten Beamte insgesamt fünf Objekte in der Region Weiden sowie im Raum Linz und bei Innsbruck durchsucht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Donald Trump gegen die Medien: Selbst enge Verbündete gehen auf Distanz zum Präsidenten
Donald Trump muss nach den Angriffen auf die New York Times und Joe Scarborough Kritik auch aus den eigenen Reihen einstecken.
Donald Trump gegen die Medien: Selbst enge Verbündete gehen auf Distanz zum Präsidenten
"Hätte die Kanzlerin mich angerufen ..." - Schröder wusste eine Sache in der Corona-Krise besser
Altkanzler Gerhard Schröder meldet er sich via Podcast zu Wort. Für Angela Merkel und Markus Söder hat er prompt Ratschläge parat. 
"Hätte die Kanzlerin mich angerufen ..." - Schröder wusste eine Sache in der Corona-Krise besser
Länder jetzt mit Corona-Kontrolle: Merkel bleibt bei drei Punkten hart - verbale Ohrfeige für Ramelow
Weitere Lockerungen der Corona-Beschränkungen in Deutschland stehen bevor. Einzelne Länder preschten bereits voraus. Kanzlerin Merkel hat davon offenbar langsam genug.
Länder jetzt mit Corona-Kontrolle: Merkel bleibt bei drei Punkten hart - verbale Ohrfeige für Ramelow
Corona-Niederlage: Merkel jetzt entmachtet? Söder stellt erstaunliche Forderung - Experte warnt
Corona-Chaos in Deutschland: Die Länder sind ungeduldig - die Kanzlerin gibt offenbar auf. Doch kurz darauf ist das Klagen groß. Eine Analyse.
Corona-Niederlage: Merkel jetzt entmachtet? Söder stellt erstaunliche Forderung - Experte warnt

Kommentare