+
Polizisten blockieren eine Straße in Alcanar.

Bei Polizeieinsatz entdeckt

Terrorzelle von Barcelona hatte 120 Gasflaschen für Anschläge gehortet

Die Polizei hat in einem Haus im spanischen Alcanar 120 Gasflaschen entdeckt, die für „einen oder mehrere Anschläge“ geplant waren.

Barcelona - Die Terrorzelle von Barcelona hat nach Angaben der Polizei mindestens 120 Gasflaschen für "einen oder mehrere Anschläge" in der katalanischen Hauptstadt gehortet. Die Gasflaschen hätten sich in einem Haus in Alcanar befunden, wo durch eine Explosion die ursprünglichen Anschlagspläne durchkreuzt worden seien, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Die Attentäter hatten daraufhin mit Fahrzeugen zwei Anschläge in Barcelona und Cambrils am Donnerstag und in der Nacht zu Freitag verübt, bei denen insgesamt 14 Menschen getötet und mehr als 120 verletzt worden waren.

Die Explosion in dem Haus in Alcanar, rund 200 Kilometer südlich von Barcelona, hatte sich in der Nacht zum Donnerstag ereignet. Als Hauptverdächtiger der zwölfköpfigen Terrorzelle wird der 22-jährige Marokkaner Younes Abouyaaqoub gesucht. Er soll laut Medienberichten den Lieferwagen in die Menschenmenge auf der Flaniermeile Las Ramblas in Barcelona gesteuert haben. Es sei unklar, ob er sich noch in Spanien befinde, sagte der katalanische Polizeichef Josep Lluís Trapero am Sonntag.

Über alle Entwicklungen rund um den Terroranschlag in Barcelona halten wir sie in unserem News-Ticker auf dem Laufenden.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Maskierte Täter setzen in Schweden dutzende Autos in Brand
Maskierte Täter haben im Westen Schwedens in der Nacht zum Dienstag bis zu 80 Autos angezündet.
Maskierte Täter setzen in Schweden dutzende Autos in Brand
Türkei-Krise spitzt sich nach Trumps Strafzöllen zu: Jetzt reagiert Erdogan
Die Ankündigung höherer US-Strafzölle trifft die türkische Wirtschaft schwer. Erdogan tritt mit heftigen Worten gegen seine Gegner auf. Wir berichten im News-Ticker.
Türkei-Krise spitzt sich nach Trumps Strafzöllen zu: Jetzt reagiert Erdogan
Erster Flug seit Suizid: Flüchtlinge sollen von München nach Afghanistan abgeschoben werden
Das mit Spanien geschlossene Flüchtlingsabkommen Merkels wird arg kritisiert. Auch von deutschen Sportlern bekommt die Kanzlerin eine Breitseite. Nun wehrt sie sich. Der …
Erster Flug seit Suizid: Flüchtlinge sollen von München nach Afghanistan abgeschoben werden
“Melania zählt die Minuten“: Enthüllungsbuch nennt neue brisante Details über Trumps Ehe
Früher hat sie noch für Donald Trump gearbeitet, jetzt will sie Ermittlungen gegen ihren Ex-Chef unterstützen: Omarosa Manigault Newman treibt die Untersuchungen zur …
“Melania zählt die Minuten“: Enthüllungsbuch nennt neue brisante Details über Trumps Ehe

Kommentare