+
Das Archivbild zeigt die Todeskammer in Huntsville. Foto: Paul Buck

Texas richtet Mörder nach 30 Jahren in der Todeszelle hin

San Angelo (dpa) - In Texas ist ein verurteilter Mörder nach 30 Jahren in der Todeszelle hingerichtet worden. Lester Bower (67) wurde am Mittwoch wegen des Mordes an vier Männern im Jahr 1983 per Giftspritze exekutiert.

Bower, der stets seine Unschuld beteuert hatte, starb im Gefängnis von Huntsville, wie die Zeitung "San Angelo Standard-Times" berichtete. Der Oberste Gerichtshof in Washington hatte noch Stunden zuvor einen Aufschub abgelehnt.

Bower war nach Angaben der Justiz der älteste Häftling, der seit Wiederaufnahme der Todesstrafe in Texas im Jahr 1982 hingerichtet wurde. Es war die achte Exekution in dem Bundesstaat in diesem Jahr.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

May und Macron vereinbaren schärferen Grenzschutz
Das Programm war vielfältig: Im Mittelpunkt des Regierungsgipfels mit Macron und May stand aber die Lage in der französischen Hafenstadt Calais, von wo aus viele …
May und Macron vereinbaren schärferen Grenzschutz
Vor dem „GroKo“-Votum: SPD befürchtet das Schlimmste
Nach den Sondierungen könnten Gespräche über eine neue GroKo starten - wenn der Parteitag der SPD zustimmt. Die Sozialdemokraten hadern aber mit den …
Vor dem „GroKo“-Votum: SPD befürchtet das Schlimmste
UN-Chef will neue Untersuchungen von Chemiewaffenangriffen in Syrien
UN-Generalsekretär António Guterres hat zur Wiederaufnahme der Untersuchungen von Chemiewaffenangriffen in Syrien aufgerufen.
UN-Chef will neue Untersuchungen von Chemiewaffenangriffen in Syrien
Ausnahmezustand in Türkei zum sechsten Mal verlängert
Der Putschversuch in der Türkei liegt inzwischen anderthalb Jahre zurück. Dennoch wird der Ausnahmezustand noch einmal verlängert. Menschenrechtler sprechen von einem …
Ausnahmezustand in Türkei zum sechsten Mal verlängert

Kommentare