+
Der "first dog" Bo ist der Star in dem Video, das das Weiße Haus veröffentlicht hat.

Tierische Weihnachten im Weißen Haus

Washington - Ein Weihnachtsvideo mit dem Präsidentenhund Bo als Hauptdarsteller sorgt in den USA für Furore.

Es zeigt, wie der portugiesische Wasserhund mit den niedlichen weißen Pfötchen zur Musik von Tschaikowskis Nussknacker durch die adventlich dekorierten Säle des Amts- und Wohnsitzes von Barack Obama tapst. Mit prüfendem Blick begutachtet der Vierbeiner einige der 54 wunderbar geschmückten Tannenbäume in der Zentrale der Weltmacht.

„Bo macht die abschließende Inspektion der Weihnachtsdekorationen“, beschreibt das Weiße Haus die Szene auf der offiziellen Website. Ziemlich ins Stutzen gerät Bo allerdings, als er bei dem Rundgang ein Abbild seiner selbst entdeckt - ein großer Stoff-Hund mit einer Weihnachtsmann-Mütze auf dem Kopf...

Hier können Sie sich das Video bei YouTube ansehen

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Italiens Lega-Regierung will Sinti und Roma zählen lassen
Die neue populistische Regierung in Europa behält ihre harte Linie bei. Nun will der italienische Innenminister Matteo Salvini die in Italien lebenden Sinti und Roma …
Italiens Lega-Regierung will Sinti und Roma zählen lassen
Trump rechtfertigt Ausländerpolitik mit Verweis auf Berlin
Innen- und Außenpolitik zu vermischen, ist gegen die Etikette der internationalen Diplomatie. Donald Trump tut es dennoch. Um seine umstrittene Ausländerpolitik zu …
Trump rechtfertigt Ausländerpolitik mit Verweis auf Berlin
Brexit: May verliert Abstimmung - Showdown am Mittwoch
Die britische Premierministerin Theresa May wird sich einer erneuten Brexit-Machtprobe im Parlament stellen müssen. Der Streit geht in London geht weiter.
Brexit: May verliert Abstimmung - Showdown am Mittwoch
Trump will Weltraum-Streitmacht - und zum Mond und zum Mars
Luftwaffe, Heer, Marine - und „Space Force“: US-Präsident Donald Trump will die Verteidigung im Weltraum zu einem eigenständigen Teil der US-Streitkräfte machen.
Trump will Weltraum-Streitmacht - und zum Mond und zum Mars

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.