Tiffany Trump und Michael Boulos gehen durch eine Säulenhalle zur Silvesterfeier 2019-2020
+
Tiffany Trump und Michael Boulos auf der Silvesterparty der Trumps 2019 in Mar-a-Lago. Das Paar hat sich jetzt verlobt.

Abschied aus Washington

Doch noch Freude am letzten Amtstag: Trump-Tochter Tiffany gibt Paukenschlag bekannt

  • Christiane Kühl
    vonChristiane Kühl
    schließen

Seit zweieinhalb Jahren sind Tiffany Trump und Michael Boulos ein Paar. Nun gaben sie ihre Verlobung bekannt - gerade noch rechtzeitig vor dem Auszug der Trumps aus dem Weißen Haus.

  • Tiffany Trump verlobt sich mit Unternehmenserben Michael Boulos und postet Foto im Weißen Haus.
  • Tiffany ist die einzige Tochter aus Donald Trumps zweiter Ehe.
  • Nach längerer Funkstille machte Tiffany 2020 Wahlkampf für ihren Vater.

Washington - Am letzten vollen Amtstag von Donald Trump im Weißen Haus gab es noch einmal etwas zu feiern. Tiffany Trump, jüngste Tochter des Noch-Präsidenten, verlobte sich mit ihrem Freund Michael Boulos. Das Paar ließ sich gemeinsam im Säulengang des Weißen Hauses fotografieren, mitsamt Ring am Finger der Glücklichen. Tiffany Trump postete das Bild auf Instagram mit den Worten: „Es war eine Ehre, hier im Weißen Haus viele Meilensteine und historische Anlässe zu feiern und Erinnerungen mit meiner Familie zu schaffen, von denen keine davon so besonders ist wie meine Verlobung mit meinem großartigen Verlobten Michael!“ Michael Boulos postete dasselbe Bild mit einer etwas knapperen Unterschrift: „Habe mich mit der Liebe meines Lebens verlobt. Freue mich auf unser nächstes gemeinsames Kapitel.“

Die 27-jährige Tiffany ist das einzige Kind aus Donald Trumps zweiter Ehe mit Marla Maples. Sie wuchs vor allem bei der Mutter in Kalifornien auf. Sie machte im Mai 2020 ihren Abschluss an der Georgetown Law School.

Die Trump-Familie ist groß und schillernd. Drei Ehefrauen, fünf Kinder, zwei Geschwister und neun Enkel hat Donald Trump. Dass Tiffany und Donald nicht das allerbeste Verhältnis zueinander haben, gehörte lange zum allgemeinen Tratsch, vor allem seit Trump sich für eine politische Karriere entschieden hat. Tiffany spielte im ersten Wahlkampf 2016 so gut wie keine Rolle. Das Boulevardmagazin People berichtete über Funkstille zwischen Vater und Tochter. Anfang 2020 aber vermeldete das seriöse Nachrichtenmagazin Politico, Donald Trump habe eine persönliche Assistentin namens Madeleine Westerhout gefeuert, weil sie sich negativ über Tiffany geäußert haben soll.

Und so machte Tiffany 2020 doch noch Wahlkampf - und hielt etwa auf dem Wahlparteitag der Republikaner eine Rede. „Mein Vater hat schon einmal eine florierende Wirtschaft aufgebaut und glaubt mir, er wird es wieder tun“, sagte sie dort, und forderte die Amerikaner:innen auf, „basierend auf Ergebnissen und nicht auf Rhetorik“ ihre Stimme abzugeben. Danach trat sie auch auf einigen Wahlkampf-Veranstaltungen ihres Vaters auf, darunter auf derTrump Pride Rally“ in Tampa, Florida, auf der sie vor der LGBTQIA+-Gemeinschaft für ihren Vater warb. Anders als ihrer Halbschwester Ivanka Trump werden Tiffany bislang aber keine politischen Ambitionen nachgesagt.

Tiffany Trump: Ihr Verlobter ist wohlhabender Erbe eines Familienkonglomerats

Michael Boulos ist mit 23 Jahren etwas jünger als Tiffany; die Zeitschrift Vanity Fair bezeichnete ihn als „Milliardärserben-Freund“ Tiffanys. Boulos wurde laut Vanity Fair im Libanon geboren und wuchs als Spross einer Unternehmerfamilie in Lagos, Nigeria auf, wo er eine internationale Schule besuchte. Das Familienkonglomerat namens Boulos Enterprises handelt mit Fahrzeugen, Ausrüstung und ist in Einzelhandel und Bau aktiv. Michael Boulos lebt heute in London.

Seit zweieinhalb Jahren ist Tiffany nach verschiedenen US-Berichten mit Michael Boulos zusammen. Seither tauchten sie immer wieder auf den verschiedensten Events der Präsidentenfamilie auf - von Parties in Mar-a-Lago bist zur Ansprache zur Lage der Nation in Washington. Nun werden Auftritte im Rampenlicht wohl erst einmal seltener. Einen Hochzeitstermin gab das Paar aber nicht bekannt. (ck)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare