+
Rex Tillerson soll seinen Zweitnamen Wayne als Pseudonym genutzt haben. Foto: Rolf Vennenbernd

US-Außenminister

Tillerson verschickte Mails zum Klimawandel unter Pseudonym

New York (dpa) - US-Außenminister Rex Tillerson hat in seiner Zeit als Chef des Ölkonzerns ExxonMobil E-Mails zum Klimawandel und anderen Themen unter einem Pseudonym verschickt. Das geht aus Gerichtsdokumenten des New Yorker Generalstaatsanwaltes Eric Schneiderman hervor.

Tillerson nutzte demnach mindestens von 2008 bis 2015 eine separate Adresse mit dem Alias "Wayne Tracker". Nach Angaben von Schneiderman kommunizierte er damit auch über Fragen des Risikomanagements in Bezug auf den Klimawandel. Wayne ist Tillersons Zweitname.

Der Generalstaatsanwaltschaft ermittelt, ob ExxonMobil der Öffentlichkeit über Jahre hinweg gezielt wichtige Erkenntnisse zu den Gefahren des Klimawandels verschwiegen hat. Schneiderman hatte dazu umfangreiche Finanzdaten, E-Mails und andere Papiere von dem Ölriesen angefordert. Das texanische Unternehmen stellte daraufhin 673 Dokumente bereit.

Schneiderman warf dem Konzern vor, keine Angaben dazu gemacht zu haben, dass Tillerson den separaten Account genutzt habe. Die E-Mails seien zudem nicht erfasst worden, heißt es in dem Brief weiter.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Siko 2018: Polens Präsident sorgt mit Äußerung über NS-Zeit für Empörung
Die Münchner Sicherheitskonferenz geht am Sonntag weiter. Wirbel gibt es um Cem Özdemir und den polnischen Ministerpräsidenten. Alle Informationen im News-Ticker zur …
Siko 2018: Polens Präsident sorgt mit Äußerung über NS-Zeit für Empörung
Laschet warnt CDU vor Rechtsruck
Wie sollte die CDU der AfD Konkurrenz machen? Den Forderungen aus den eigenen Reihen nachkommen und verstärkt auch die demokratische Rechte ansprechen? …
Laschet warnt CDU vor Rechtsruck
Söder fordert konsequente Abschiebungspolitik: „Rechtsstaat darf nicht an Akzeptanz verlieren“
Der deutsche Staat muss sich aus Sicht des designierten bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) weiter stark darum bemühen, abgelehnte Asylbewerber in ihre …
Söder fordert konsequente Abschiebungspolitik: „Rechtsstaat darf nicht an Akzeptanz verlieren“
Soll die Wogen vollends glätten: Yildirim kündigt Deutschlandbesuch Erdogans an
Der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim hat einen Deutschlandbesuch von Präsident Recep Tayyip Erdogan nach Vereidigung einer neuen Bundesregierung angekündigt.
Soll die Wogen vollends glätten: Yildirim kündigt Deutschlandbesuch Erdogans an

Kommentare