Am Grab von Helmut Kohl ist eine Videokamera installiert worden.
1 von 4
Am Grab von Helmut Kohl ist eine Videokamera installiert worden.
Am Grab von Helmut Kohl ist eine Videokamera installiert worden.
2 von 4
Am Grab von Helmut Kohl ist eine Videokamera installiert worden.
Am Grab von Helmut Kohl ist eine Videokamera installiert worden.
3 von 4
Am Grab von Helmut Kohl ist eine Videokamera installiert worden.
Am Grab von Helmut Kohl ist eine Videokamera installiert worden.
4 von 4
Am Grab von Helmut Kohl ist eine Videokamera installiert worden.

Ein Schild weist darauf hin

Tod von Helmut Kohl: Nun überwacht eine Videokamera sein Grab

Zwei Sicherheitsleute standen bisher am Grab des kürzlich verstorbenen Alt-Bundeskanzler Kohl. Nun sollen die beiden abgezogen werden. Die Überwachung übernimmt nun eine Kamera.

Speyer - Auf das Grab von Altkanzler Helmut Kohl in Speyer ist neuerdings eine Videokamera gerichtet. Hintergrund ist offensichtlich die Furcht, das Grab könnte verunstaltet werden. Die Kamera sei am Donnerstag im Auftrag von Kohls Witwe Maike Kohl-Richter in einem Baum montiert worden, sagte eine Sprecherin der Stadtverwaltung am Freitag auf Anfrage. Sobald die Kamera übertrage, würden zwei im Auftrag von Kohl-Richter am Grab postierte Sicherheitsleute abgezogen. Ein Schild am Zaun weist bereits seit Wochenbeginn auf die Videoübertragung hin.

Kohl war am 16. Juni gestorben. Er wurde auf dem Friedhof des Speyerer Domkapitels beigesetzt.

Weitere Informationen finden Sie bei ludwigshafen24.de*

dpa


ludwigshafen24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Katalonien-Konflikt: Separatistische Politiker festgenommen
Sogar die Fußballer des FC Barcelona gingen da auf die Barrikaden: Im Konflikt um die Unabhängigkeitsbestrebungen in Katalonien sind die Festnahmen zahlreicher …
Katalonien-Konflikt: Separatistische Politiker festgenommen
Aung San Suu Kyi verurteilt allgemein Gewalt in Myanmar
Aus Furcht vor Gewalt sind schon mehr als 420 000 Muslime aus Myanmar geflohen. Nach wochenlangem Schweigen verspricht Regierungschefin Aung San Suu Kyi nun, sich um …
Aung San Suu Kyi verurteilt allgemein Gewalt in Myanmar
Rohingya-Krise verschärft sich weiter
Als sei ihre Lage nicht schon drastisch genug, müssen die aus Myanmar geflüchteten Rohingya nun auch noch mit Monsunregen zurechtkommen. Bangladesch zügelt zudem ihre …
Rohingya-Krise verschärft sich weiter
Nach London-Anschlag: Festnahme und Wohnungsdurchsuchung
In Großbritannien wird ein 18-Jähriger im Bereich des Hafens von Dover in Gewahrsam genommen. Die Innenministerin spricht von einer "sehr bedeutenden" Festnahme nach dem …
Nach London-Anschlag: Festnahme und Wohnungsdurchsuchung

Kommentare